63hdx4iYs7k
Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 7,64 von 10 (391x bewertet)
Loading...

Dr. Richard Kimble (Harrison Ford) wird wegen Mordes an seiner Ehefrau angeklagt und verurteilt, doch kann er während der Überführung ins Gefängnis bei einem Zugunglück entkommen. Fortan befindet er sich auf der Flucht vor US-Marshal Samuel Gerard (Tommy Lee Jones), der ihm auf den Fersen liegt. Kimble selbst versucht derweil alles, um den wahren Mörder seiner Frau ausfindig zu machen und damit seine Unschuld zu beweisen. Es beginnt eine nervenaufreibende Hetzjagd, auf der Kimble alles riskieren muss.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

Einige Filme gehören zum allgemeinen „Film-Gedächtnis“ wie Butter aufs Brot. Dazu gehören u. a. „Die Verurteilten“, „Terminator 2“ oder eben auch „Auf der Flucht“. Jene Filme gehören zu einer Riege spezieller Mainstream-Produktionen, die ihre Wirkung auch bei den eingefleischtesten Independent-Jüngern nicht verfehlen. Jeder kennt sie. Jeder spricht ab und wann über sie. Jeder mag sie. Eben Filme des allgemeinen „Film-Gedächtnisses“. Dass Dr. Kimbles Flucht sich so großer Beliebtheit erfreut, liegt vor allem daran, dass sie recht konservativ in Szene gesetzt wurde. Hier finden sich keine wahnwitzigen Übertreibungen à la „Stirb langsam“, noch läuft alles auf die eine große Überraschung wie z.B. in „Zwielicht“ hinaus. Vielmehr ist „Auf der Flucht“ derart solide, dass sich die heute übliche negative Konnotation ebenes jenes Begriffes ins Gelegenteil verkehrt. Im Gegensatz zu vielen seiner Thriller-Konkurrenten vollbringt der Film es nämlich, auf einem konstant guten Niveau zu verweilen, ohne sich mit vermeintlichen grandiosen Einfällen die Stimmung (und Spannung) zu ruinieren.

Eine besondere Empfehlung, sich diesen Film ansehen zu müssen, ist natürlich überflüssig, da ihn ohnehin jeder schon mindestens einmal gesehen hat. Wer sich jetzt dennoch ertappt fühlt und ein entlarvendes Hüsteln von sich geben muss, der weiß, welchen Film er als nächstes anzuschauen hat. Denn „Auf der Flucht“ nicht gesehen zu haben, bedeutet in etwa so viel, als dass man keine Ahnung hat, wenn die Rede von Arnold Schwarzenegger als „Terminator“ ist.


Daten:

USA 1993, 130 Minuten, FSK: 16
Regie: Andrew Davis
Genre: Action | Krimi | Drama | Thriller
Darsteller: Harrison Ford, Tommy Lee Jones, Joe Pantoliano, uvm.


Für Fans von:

Auf der Jagd, Black Rain, Das Bourne Ultimatum


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 7,8 von 10
Filmstarts.de: 5 von 5
moviepilot.de: 7,2 von 10


Filmzitate:

„Alle mal herhören! Ladies und Gentleman, wir suchen einen Mann, der seit 90 Minuten auf der Flucht ist. Unverletzt kann er in schwierigem Gelände 4 Meilen pro Stunde schaffen. Daraus ergibt sich ein Radius von 6 Meilen.“

„Da ist jemand am Apperat, der behauptet er sei Richard Kimble. – Ah, wieder ein Richard Kimble.“

„Wir sind immer wieder begeistert, wenn wir Fußfesseln ohne Füße darin finden.“

„Wollen Sie Ihre Aussage ändern? – Was? – Sie fragt, ob Sie außer Märchen erzählen noch was anderes können.“



Auszeichnungen:

  • Auf der Flucht erhielt 6 Oscar-Nominierungen in den Kategorien: Bester Film, Beste Filmmusik, Beste Kamera , Bester Schnitt, Bester Ton und Bester Tonschnitt



Auf der Flucht bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Andrew Davis (Auszug):

1992: Alarmstufe: Rot
1996: Außer Kontrolle
1998: Ein perfekter Mord
2002: Collateral Damage
2003: Das Geheimnis von Green Lake
2006: Jede Sekunde zählt – The Guardian