Die 25 besten Mafia- und Gangsterfilme aller Zeiten

Von wegen “Ganovenehre”! Lucky Luciano, Al Capone und Co. nutzten im goldenen Zeitalter der US-Mafia jeden Trick, um Konkurrenten aus dem Geschäft zu drängen.

Auf der Kinoeinwand setzt sich das Treiben ungehindert fort: Mit “Der Pate” und Tarantinos Oscar-Triumph “Pulp Fiction” wetteifern zwei der denkwürdigsten Hollywood-Produktionen um den Titel des besten Gangsterfilms. Scorsese schickt Ray Liotta in “Goodfellas” ins Rennen. Der auf Gangsterrollen spezialisierte Charakterdarsteller porträtiert hier Henry Hill, welcher zu Beginn der 80er mit dem FBI kooperieren musste, weil er John Gottis Kreise störte. Größter Gewinner bleiben die Zuschauer, die im nun folgenden Ranking sicherlich gleich mehrere Angebote vorfinden, die man nicht ablehnen kann…

1. Der Pate

Der Pate [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Marlon Brando, Al Pacino, James Caan (Schauspieler)
  • Francis Ford Coppola (Regisseur) - Francis Ford Coppola (Autor) - Albert S. Ruddy (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

“Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann…” Der weltberühmte Satz ergriff die gesamte westliche Welt, als 1972 „Der Pate“ die Kinos eroberte. Es handelt sich um die Chronik einer sizilianischen Familie in Amerika, die unter der schützenden Hand des Paten (grandios und ultraheiser: Marlon Brando) und dessen Schergen ein nur scheinbar ruhiges Leben führt. In allerlei zwielichtige Machenschaften verwickelt herrscht „Don“ Vito Corleone väterlich aber eisern über die Geschäfte des Clans und beseitigt unliebsame „Hindernisse“ auf schwerkalibrige Art. Der einzige, der mit den Gaunereien nichts zu tun haben möchte, ist Sohn Michael (Al Pacino). Doch nach einem Mordversuch an Don Vito zieht die Macht der Selbstjustiz ihn immer mehr in den Abgrund.

Der Pate 1-3 [Blu-ray]
Der Pate 1-3 [Blu-ray]
Duvall, Robert, Garcia, Andy, Hamilton, George (Schauspieler); Coppola, Francis Ford (Regisseur)
17,99 EUR
Der Pate 1 [Blu-ray]
Der Pate 1 [Blu-ray]
Brando, Marlon, Pacino, Al, Caan, James (Schauspieler); Coppola, Francis Ford (Regisseur); Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren
6,49 EUR

2. Pulp Fiction

Pulp Fiction [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Tim Roth, Amanda Plummer, Laura Lovelace (Schauspieler)
  • Quentin Tarantino (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Das Gangsterpaar Vincent Vega (John Travolta) und Jules Winnfield (Samuel L. Jackson) geraten bei dem Auftrag einen Koffer mit wertvollem aber unbekanntem Inhalt ausfindig zu machen in Schwierigkeiten und treffen auf ihrem Weg neben den Restaurantdieben Yolanda (Rosanna Arquette) und Ringo (Tim Roth) auf den Boxer Butch (Bruce Willis), der aufgrund einer nicht eingehaltenen Absprache auf der Flucht vor dem Gangsterboss Marsellus Wallace (Ving Rhames) zusammen mit selbigem in die Hände zweier Sadisten gelangt. Darüber hinaus verbringt Vincent mit der Frau des Gangsterbosses, Mia (Uma Thurman), eine ganz besondere Nacht.

Angebot
Pulp Fiction [Blu-ray] [Special Edition]
Pulp Fiction [Blu-ray] [Special Edition]
Travolta, John, Jackson, Samuel L., Willis, Bruce (Schauspieler); Tarantino, Quentin (Regisseur)
20,13 EUR −5,71 EUR 14,42 EUR
MIRAMAX Pulp Fiction [DVD]
MIRAMAX Pulp Fiction [DVD]
Tim Roth, Amanda Plummer, Laura Lovelace (Schauspieler); Quentin Tarantino (Regisseur); Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 18 Jahren
8,44 EUR

3. GoodFellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia

GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Robert De Niro, Ray Liotta, Joe Pesci (Schauspieler)
  • Martin Scorsese (Regisseur) - Nicholas Pileggi (Autor) - Irwin Winkler (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Der Film schildert Aufstieg und Fall Henry Hills (Ray Liotta) im Mafia-Milieu von den 1950er Jahren bis in die 80er. Gemeinsam mit seinen Partnern Jimmy und Tommy (Robert De Niro und Joe Pesci) schreckt er in seiner Gier nach Reichtum und Macht weder vor Banküberfallen noch vor Erpressung oder Mord zurück. Der Einstieg ins Drogengeschäft und ein misslungener Überfall sind schließlich der Anfang vom Ende und stürzen Hill in unvermeidliches Verderben.

Angebot
Good Fellas - 25th Anniversary Edition [Blu-ray]
Good Fellas - 25th Anniversary Edition [Blu-ray]
Sorvino, Paul, Bracco, Lorraine, Pesci, Joe (Schauspieler); Scorsese, Martin (Regisseur); Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren
10,85 EUR −1,30 EUR 9,55 EUR
Good Fellas Special Edition - Sıkı Dostlar Özel Versiyon (DVD)
Good Fellas Special Edition - Sıkı Dostlar Özel Versiyon (DVD)
Robert de Niro, Joe Pesci (Schauspieler); Martin Scorsese (Regisseur); Zielgruppen-Bewertung: Unrated
8,90 EUR

4. Heat

Heat [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Al Pacino, Robert De Niro, Val Kilmer (Schauspieler)
  • Michael Mann (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Der Gangster Neil McCauley (Robert De Niro) steht nach einem schiefgelaufenen Geldtransportüberfall seiner größten Bedrohung gegenüber: Lt. Vincent Hanna (Al Pacino) ist ein rauer Polizist, der mit allen Wassern gewaschen ist und McCauley den Kampf angesagt hat. Dieser saß bereits einige Jahre und hat sich geschworen, nie wieder ins Gefängnis zu gehen. Einer der größten Rivalenkämpfe des Hollywoodkinos beginnt.

Heat [Blu-ray]
Heat [Blu-ray]
Pacino, Al, De Niro, Robert, Sizemore, Tom (Schauspieler); Mann, Michael (Regisseur); Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren
9,29 EUR
Heat
Heat
Al Pacino, Robert De Niro, Val Kilmer (Schauspieler); Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren
7,49 EUR

5. Casino

Casino
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Frank Washko Jr., Jeff Scott Anderson, Frankie J. Allison (Schauspieler)
  • Martin Scorsese (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Buchhalter Sam „Ace“ Rothstein (Robert De Niro) wittert im Las Vegas der 1970er Jahre das große Geschäft. Er steigt ins Casino-Business ein und wird unversehens zum Geschäftsführer des Tangiers-Casinos – unter Leitung der Mafia. Der cholerische Nicky (Joe Pesci) steht Ace uneingeschränkt zur Verfügung und räumt mit blutiger Gründlichkeit alles aus der Bahn, was sich dem Erfolg in den Weg stellt. Erst als Ace die attraktive Ginger (Sharone Stone) kennenlernt, wendet sich das Blatt. Ace und Nicky verlieren zusehends die Kontrolle über das Geschäft und taumeln dem unvermeidlichen Abgrund entgegen.

Casino [Blu-ray]
Casino [Blu-ray]
USK/FSK: 16+ VÖ-Datum: 23.10.08; Robert De Niro, Sharon Stone, Joe Pesci (Schauspieler)
7,99 EUR
Casino
Casino
Robert De Niro, Sharon Stone, Joe Pesci (Schauspieler); Nicholas Pileggi (Autor); Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren
5,99 EUR

6. Carlito’s Way

Carlitos Way [DVD]
  • Zielgruppen-Bewertung: Nicht geprüft

Brian De Palma und Al Pacino? Ähh, da war doch was. Man muss kein ausgemachter Film-Guru sein, um bei dieser Konstellation an „Scarface“ denken zu müssen. Neben Coppolas „Der Pate“ und Scorseses diversen Mafiafilmen gehört Tony Montanas Aufstieg zum Unterwelt-Krösus schließlich zu den großen modernen Hollywood-Gangster-Epen des 20. Jahrhunderts. Dass Brian De Palma und Pacino gut zehn Jahre nach „Scarface“ mit „Carlito’s Way“ abermals für einen Vertreter des speziellen Genres verantwortlich zeichneten, wird hingegen gerne einmal vergessen. Im Gegensatz zu Michael Corleone und Tony Montana hat sich Carlito Brigante nämlich nicht im allgemeinen Filmbewusstsein verwurzeln können.

7. L. A. Confidential

L.A. Confidential
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Kevin Spacey (Jack Vincennes), Russell Crowe (Bud White), Guy Pearce (Ed Exley) (Schauspieler)
  • Curtis Hanson (Regisseur) - James Ellroy (Autor) - --- (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Die Polizisten Jack Vincennes (Kevin Spacey), Bud White (Russell Crowe) und Ed Exley (Guy Pearce) müssen gezwungenermaßen zusammenarbeiten. Sie sollen einen Massenmord im Hollywood-Café „The Nite Owl“ aufklären. Doch die Charaktere der Gesetzeshüter könnten unterschiedlicher nicht sein. Vincennes ist ruhmsüchtig, White ein Schläger und Exley ein überkorrekter Moralist. Als White in Folge der Ermittlungen die schöne Lynn (Kim Basinger) kennenlernt und sich in sie verliebt, verstricken sich die Polizisten noch tiefer in die Wirrungen des komplexen Mordfalles und geraten bald selbst in Lebensgefahr.

8. Lucky Number Slevin

Lucky Number Slevin
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Josh Hartnett, Bruce Willis, Lucy Liu (Schauspieler)
  • Paul McGuigan (Regisseur) - Chris Eberts (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Eigentlich wollte Slevin Kelevra (Josh Hartnett) nur seinen Freund Nick Fisher treffen, doch stattdessen bekommt er es mit zwei verfeindeten Mafia-Oberhäuptern (Morgan Freeman als Boss und Ben Kingsley als Rabbi) zu tun, die ihn für Fisher halten, der den Gangstern Geld schuldet. Um seine Schulden zu begleichen, soll Kelevra für den Boss den Sohn des Rabbis umbringen, der Rache für seinen getöteten Filius sucht. Doch bald stellt sich heraus, dass Kelevra sein ganz eigenes Spiel spielt, in dem nicht zuletzt der Killer Mr. Goodkat (Bruce Willis) eine entscheidende Rolle spielt.

9. Snatch – Schweine und Diamanten

Snatch - Schweine und Diamanten [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Benicio Del Toro, Dennis Farina, Brad Pitt (Schauspieler)
  • Guy Ritchie (Regisseur) - Guy Ritchie (Autor) - Matthew Vaughn (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Ein spielsüchtiger Mafiosi, drei Gauner mit einer unbekannten Leiche im Kofferraum, ein nicht tot zu kriegender russischer Waffenhändler und zwei Boxpromoter, die an die Schweine verfüttert werden sollen, weil ihr einziger Trumpf nicht tut, was man ihm sagt. Und das alles wegen eines geklauten Diamanten. „Snatch“ heißt der rasante Film von Englands Topregisseur Guy Ritchie und verspricht Irrwitz und Verwirrung pur.

10. Scarface

Scarface [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Al Pacino, Michelle Pfeiffer, Steven Bauer (Schauspieler)
  • Brian De Palma (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 18 Jahren

Der Kleinkriminelle Tony Montana (Al Pacino) wird in Miami zum Handlanger des Gangerstbosses Frank Lopez (Robert Loggia). Doch Tony will sein ganz eigenes Imperium aufbauen und dafür ist ihm jedes Mittel recht. Von seinem Größenwahn und der Gier nach Macht und Reichtum getrieben, wird aus Tony ein rasender Wilder, der sich selbst zum Halbgott der Unterwelt erhebt. In einem furiosen Finale stellt er sich seinen Gegnern, ohne Rücksicht auf Verluste und die eigene Sterblichkeit.

11. Donnie Brasco

Donnie Brasco [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Al Pacino, Johnny Depp, Bruno Kirby (Schauspieler)
  • Mike Newell (Regisseur) - Mark Johnson (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

FBI-Agent Joe Pistone (Johnny Depp) schleust sich unter dem Decknamen Donnie Brasco in eine der einflussreichsten Mafia-Familien New Yorks ein, um an belastende Informationen zu gelangen. Im Zuge seiner Aktivitäten lernt er die Mafiosi Lefty (Al Pacino) und Dominick (Michael Madsen) kennen, mit deren Hilfe er zu einem geachteten Mitglied der Familie aufsteigen kann. Mit zunehmender Dauer fällt es Joe allerdings immer schwerer, zwischen seinen zwei Leben zu differenzieren und übernimmt zusehends Mafia-Gewohnheiten. Zudem hat er über die Zeit ein freundschaftliches Verhältnis zu Lefty aufgebaut, was ihn bald in Gewissensnöte bringt.

12. The Irishman

“The Irishman” ist eine Netflix-Produktion, deren Geschichte auf wahren Ereignissen beruht, die im Bestseller-Roman “I Heard You Paint Houses’ von Charles Brandt erzählt werden. Sie handelt vom professionellen Killer Frank “The Irishman” Sheeran, der den zweifelhaften Ruf genießt, mehr als zwei Dutzend Morde für die Mafia begangen zu haben. Der besondere Clou des Films von Martin Scorsese, in dem seine Lieblingsschauspieler Joe Pesci und Robert De Niro nach “GoodFellas” und “Wie ein wilder Stier” wieder vor der Kamera vereint sind: Dank modernster Computertechnologie spielen die drei Hauptdarsteller, zu denen auch Al Pacino gehört, sich im Alter von 30, 50 und 70 Jahren allesamt selbst.

13. Reservoir Dogs – Wilde Hunde

Reservoir Dogs
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Neville Brand, Peter Brown, William Smith (Schauspieler)
  • Alan Rafkin (Regisseur) - Quentin Tarantino (Autor) - Lawrence Bender (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 18 Jahren

Eine Gruppe von sieben Verbrechern scheitert bei dem Versuch einen ihnen aufgetragenen Juwelierraub durchzuführen, was in der Entführung und Folter eines Polizisten und dem Tod fast aller Protagonisten mündet.

14. City of God

City of God [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Luis Otávio, Alexandre Rodrigues, Douglas Silva (Schauspieler)
  • Fernando Meirelles, Katia Lund (Regisseur) - Andrea Barata Ribeiro (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Buscapé (Alexandre Rodrigues) erzählt die Geschichte des Armenviertels Cidade de Deus in Rio de Janeiro, in dem Jugendgewalt and Drogen den Alltag bestimmen. Der achtjährige Löckchen wird bereits im Kindesalter zum Mörder und entwickelt sich über die Jahre zum Gangsterboss Locke (Leandro Firmino da Hora), der das Drogengeschäft an sich reißt. Schließlich kommt es zwischen Lockes Bande und einer rivalisierenden Gang zum Bandenkrieg, der das Viertel zum Schauplatz skrupelloser Gewalt werden lässt. Inmitten dieses Infernos verfolgt Buscapé den Traum, Fotograf für eine Zeitung zu werden.

15. American Gangster

American Gangster
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Denzel Washington, Russell Crowe, Chiwetel Ejiofor (Schauspieler)
  • Ridley Scott (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

15 lange Jahre lang chauffierte Frank Lucas (Denzel Washington) den gefürchteten Mafiaboss Bumpy Johnson von einem Termin zum anderen. Nun wittert er als sein Nachfolger die große Chance auf Ruhm und Macht: Mit einem durchdachten Konzept zur Beschaffung von Drogen im großen Stil gelingt es ihm schnell, zu einem der mächtigsten Männer in der Mafia aufzusteigen – und zeitgleich zum ersten farbigen Mann, dem diese Ehre gebührt. Zeitgleich wird der Cop Richie Roberts, der dem Drogengeschäft selbst nicht gänzlich abgeneigt ist, damit beauftragt, der zunehmenden Drogenkriminaliät endlich ein Ende zu bereiten.

16. Road to Perdition

Road to Perdition
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Tom Hanks, Paul Newman, Jude Law (Schauspieler)
  • Sam Mendes (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Profikiller Michael Sullivan (Tom Hanks) versucht alles, um seinen Beruf von seiner Familie fernzuhalten – doch es kommt wie es kommen muss. Sein Sohn Michael Jr. (Tyler Hoechlin) wird Zeuge eines von ihm und seinem Partner Connor (Daniel Craig) ausgeführten Mordes. Infolgedessen will Connor den Zeugen eliminieren, tötet im Versehen jedoch Michaels jüngeren Sohn. Verfolgt vom exzentrischen Killer Maguire (Jude Law), begibt sich Michael gemeinsam mit dem überlebenden Filius auf den Pfad der Rache, der geradewegs ins Verderben führt.

17. Bube, Dame, König, grAs

Bube, Dame, König, Gras
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Jason Flemyng, Dexter Fletcher, Nick Moran (Schauspieler)
  • Guy Ritchie (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Vier Kleinkriminelle (u. a. Jason Statham) wittern den großen Coup: der Gewinn des Pokerturniers des Gangsterbosses Harry Londsdale (P.H. Moriarty). Gemeinsam bringen sie den Einsatz von hunderttausend Pfund auf und erkaufen für Zocker Eddy einen Startplatz. Doch Eddy verliert nicht nur, sondern sorgt auch noch dafür, dass man Harry nun eine halbe Million zurückzahlen muss – innerhalb einer Woche. Es beginnt ein wilder Ritt durch die Londoner Unterwelt, der die Suche nach dem Geld (oder einem Ausweg) zur Farce werden lasst und den vier Freunden alles abverlangt.

18. Die üblichen Verdächtigen

Die üblichen Verdächtigen [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Gabriel Byrne, Stephen Baldwin, Chazz Palminteri (Schauspieler)
  • Bryan Singer (Regisseur) - Christopher McQuarrie (Autor) - Bryan Singer (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

In einem Polizeiverhör schildert der einzige Überlebende die Vorgeschichte einer blutigen Schießerei. Im Zentrum der Verwicklungen steht dabei ein ebenso geheimnisvoller wie gefürchteter Verbrecherkönig, in dessen Auftrag eine Gruppe Gangster ein Geschäft der Konkurrenz sabotieren soll. Nach und nach scheinen sich die Zusammenhänge aufzuklären, doch schließlich laufen die Fäden der Handlung an einer Stelle zusammen, mit der niemand gerechnet hat…

19. Gangs of New York

Gangs of New York
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Leonardo DiCaprio, Daniel Day-Lewis, Cameron Diaz (Schauspieler)
  • Martin Scorsese (Regisseur) - Jay Cocks (Autor) - Gerry Robert Byrne (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Während sich die USA in den 60er Jahren auf den landesweiten Bürgerkrieg vorbereiten, sind die Einwohner von New York diese Zustände längst gewohnt: Bereits seit geraumer Zeit bekämpfen sich hier Mitglieder von rivalisierenden Gangs auf offener Straße. Inmitten dieser Mischung aus Korruption und Gesetzlosigkeit spielt die Geschichte des irisch-amerikanischen Einwanderers Amsterdam Vallon (Leonardo DiCaprio), der sich nach einem längeren Aufenthalt in einer Erziehungsanstalt an William Cutting (Daniel Day-Lewis) rächen will. Der mächtige Gangster-Boss, der besser unter seinem Spitznamen “Billy the Butcher” bekannt ist, empfindet tiefste Abscheu gegenüber Einwanderern jeglicher Art und zeigt sich zudem für den Mord an Amsterdams Vater verantwortlich.

Bildgewaltiges und erzählstarkes Rache-Epos von Großmeister Martin Scorsese, das mit 10 Nominierungen für den Oscar als großer Favorit ins Rennen ging, letztendlich aber keine einzige Trophäe gewinnen konnte.

20. Es war einmal in Amerika

Once Upon a Time in America
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Robert De Niro, James Woods, Elizabeth McGovern (Schauspieler)
  • Sergio Leone (Regisseur) - Harry Grey (Autor)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

David „Noodles“ Aaronson (Robert De Niro) kehrt nach vielen Jahren nach Brooklyn zurück, wo er einstmals mit seinem Freund Max (James Woods) in einer Gangster-Bande sein Unwesen trieb. In Rückblenden erinnert sich Noodles an die gemeinsame Kindheit und den Aufstieg in das kriminelle Milieu der von Prohibition geprägten Zeit. Vor allem aber ist das Rekapitulieren seiner persönlichen Verhältnisse zu Max und seiner unerfüllten Liebe Deborah (Elizabeth McGovern) der beherrschende Tenor seiner Erinnerung.

21. The Untouchables – Die Unbestechlichen

Die Unbestechlichen [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Kevin Costner, Sean Connery, Charles Martin Smith (Schauspieler)
  • Brian De Palma (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Das von der Prohibition geprägte Chicago ist fest in der Hand von Gangster Al Capone (Robert De Niro). Er überwacht den Alkoholschmuggel und hat von den korrupten Behörden nichts zu befürchten. Erst als Eliot Ness (Kevin Costner) beauftragt wird, den Mafia- Machenschaften ein Ende zu setzen, gerät Capone in Bedrängnis. Eliot stehen der unbestechliche Polizist Jim Malone (Sean Connery), der Buchmacher Oscar Wallace (Charles Martin Smith) und der Heißsporn George Stone (Andy Garcia) zur Seite. Gemeinsam nehmen sie den Kampf gegen einen schier übermächtigen Gegner auf.

22. Inside Man

Inside Man [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Denzel Washington, Clive Owen, Jodie Foster (Schauspieler)
  • Spike Lee (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Dalton Russell (Clive Owen) hat den Plan gefasst, eine New Yorker Bank auszurauben. Gemeinsam mit drei Komplizen stürmt er die Bank und befiehlt, dass die Geiseln die gleichen Anzüge wie die Bankräuber anziehen sollen. Indessen übernehmen Det. Keith Frazier (Denzel Washington) und die Anwältin Madeleine White (Jodie Foster) die Ermittlungen und stellen den Kontakt zu Russell her. Kurz bevor die Polizisten die Bank stürmen, mischen sich die Bankräuber unter die Geiseln und stellen die Ermittler damit vor ein Problem. Zudem stellt sich heraus, dass Russell die Bank nicht verlassen hat.

23. Revolver

Revolver [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Ray Liotta, Vincent Pastore, André Benjamin (Schauspieler)
  • Guy Ritchie (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Jake Green (Jason Statham) kommt nach sieben Jahren aus dem Gefängnis und ist ein echter Zocker. Als er gegen Gangster Macha (Ray Liotta) spielt und ihm einen Batzen Geld abknöpft, hat er allerdings schlechte Karten. Macha hetzt ihm nämlich Killer Soner auf den Hals und will so seine Schmach ausmerzen und das Geld zurückholen. Nachdem bei Jake eine unheilbare Blutkrankheit festgestellt wird, schließt er sich zwei Kredithaien an, für die er Aufträge erledigen soll. Im Gegenzug bieten sie ihm Schutz vor Machas Attentaten.

24. True Romance

True Romance
  • Christian Slater, Patricia Arquette, Dennis Hopper (Schauspieler)
  • Tony Scott (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 18 Jahren

Obwohl die Romanze zwischen Comic-Freak Clarence (Christian Slater) und Callgirl
Alabama (Patricia Arquette) als schlechter Scherz beginnt, sind sie kurze Zeit später ein
verheiratetes Paar. Als Clarence schließlich Alabama von ihrem Zuhälter befreien will, tötet er ihn und kehrt mit Alabamas Koffer zurück. Doch darin befinden sich keine
Kleidungsstücke – sondern Kokain. In der Folge beschließt das Paar, die Drogen mithilfe
eines alten Schulfreundes in L.A. zu verkaufen. Doch längst sind ihnen Polizei und der
eigentliche Besitzer des Koffers, Mafiaboss Vincenzo Coccotti (Christopher Walken), auf den Fersen.

25. Miller’s Crossing

Miller's Crossing [Blu-ray]
  • Gabriel Byrne, Albert Finney, Marcia Gay Harden (Schauspieler)
  • Joel Coen (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Gangsterboss Leo (Albert Finney) steht vor einer schwierigen Entscheidung: Ganove Johnny (Jon Polito) bittet bei ihm um die Erlaubnis, Rivale Bernie (John Turturro) erledigen zu dürfen. Als Leo trotz der Bedenken seines Beraters Tom (Gabriel Byrne) ablehnt, gerät die Situation außer Kontrolle. Denn in der Folge kommt heraus, dass Tom ein Verhältnis mit Bernies Schwester hat, die eigentlich mit Leo liiert ist. Nach dem folgenden Streit schließt sich Tom Johnny an und erhält den Auftrag, Bernie ein für alle Mal zu eliminieren. Doch Tom hat eigene Pläne.

26. Tödliche Versprechen

Angebot
Tödliche Versprechen - Eastern Promises [Blu-ray]
  • Viggo Mortensen, Naomi Watts, Vincent Cassel (Schauspieler)
  • David Cronenberg (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Nikolai (Viggo Mortensen) arbeitet als Fahrer für den russischen Mafioso Kirill (Vincent Cassel). Dessen Vater Semjon (Armin Müller Stahl) ist das Oberhaupt der Organisation und macht bald Bekanntschaft mit Anna (Naomi Watts). Diese arbeitet als Hebamme in einem Krankenhaus und hat das Tagebuch einer bei der Geburt verstorbenen Patientin an sich genommen, in dem es Hinweise auf Semjon gibt. In der Folge versucht Semjon das Tagebuch in seinen Besitz zu bekommen – und Nikolai schlägt sich auf die Seite von Anna.

Die besten Gangsterfilme aller Zeiten

Die Kino-Highlights des Gangsterfilm-Genres von 2013 bis 2017

Die besten Gangsterfilme aus 2017

Insgesamt steckt der klassische Gangsterfilm seit geraumer Zeit in einer Schaffenskrise. Erinnerungswürdige Streifen, die als würdige Nachfolger von „Der Pate“, „Good Fellas“ und Co. auf sich aufmerksam machen konnten, hat daher leider auch das Jahr 2017 kaum zu bieten.

Wer allerdings einen etwas genaueren Blick in die Genre-Untiefen riskiert, kann mit „Good Time“ immerhin ein kleines Jahres-Highlight ausfindig machen. In Benny und Josh Safdies Gangster-Krimi-Drama überfällt Connie (Robert Pattinson) gemeinsam mit seinem geistig eingeschränkten Bruder Nick (Benny Safdie) zunächst eine Bank. Doch der Überfall geht schief, Nick kommt in den Knast und Connie steht dumm dar. In der Folge unternimmt Connie alles, um die Kaution für seinen Bruder aufzutreiben. Dass er dabei zu wenig legalen Mitteln greift, versteht sich von selbst.

Regisseur Steven Soderbergh stellt in der Heist-Komödie „Logan Lucky“ ebenfalls ein Brüderpaar in den Mittelpunkt. Jimmy (Channing Tatum) und Clyde (Adam Driver) schlagen sich mehr schlecht als recht durchs Leben und träumen vom großen Geld. Mit einem Überfall, der im Umfeld eines prestigeträchtigen NASCAR-Rennens stattfinden soll, wollen sie endlich den großen Coup landen. Sie engagieren den besten Safeknacker des Landes (Daniel Craig) und wollen sofort loslegen. Doch bald müssen sie einsehen, dass so ein Gangster-Dasein ganz schön anstrengend sein kann.

Kriminelle Brüder, die Dritte! In „The Mason Brothers“ haben die Mason-Brüder eigentlich einen routinierten Banküberfall im Visier. Doch in der Bank laufen die Dinge aus dem Ruder und einer der Brüder segnet das Zeitliche. In der Folge versuchen die vier restlichen Masons die Umstände, die zum Tod ihres Bruders geführt haben, zu ergründen und kommen einer Unterwelt-Verschwörung auf die Spur. Wir sagen: Kein eigentliches Meisterwerk, aber fraglos einer der besten Gangsterfilme des Jahres 2017!

Die besten Gangsterfilme aus 2016

Während das Vorurteil bekanntlich besagt, dass sehenswerte Gangsterfilm-Produktionen einzig den US-Amerikanern und den Asiaten gelingen, zeigt Regisseur Philipp Kadelbach mit seinem Gangsterdrama „Auf kurze Distanz“, dass auch die deutsche Filmlandschaft seinen Beitrag zum Genre leisten kann. Die Story: In Berlin soll Polizist Klaus Roth (Tom Schilling) in eine serbische Gangsterbande eingeschleust werden, die ihr Geld mit manipulierten Sportwetten verdient. Als sich zudem noch die türkische Mafia einmischt, wird es für Roth kritisch. Unsere Meinung: Kein Meisterwerk, aber einer der besten deutschen Filme der letzten Jahre überhaupt!

Ebenfalls sehenswert 2016 ist das Gangster-Dokudrama „Killing Veerappan“, in dem die Geschehnisse nachgezeichnet werden, die zur Ergreifung des berüchtigten indischen Gangsters Veerappan geführt haben. Somit ist der Film von Ram Gopal Varma so etwas wie der Gangsterfilm-Exot des Jahres und spricht alle Cineasten an, die sich auf großer Entdeckungstour durch das Genre befinden.

An „Triple 9“ scheiden sich hingegen die Kino-Geister. Mit Casey Affleck, Chiwetel Ejiofor, Aaron Paul, Woody Harrelson und weiteren Hollywood-Stars verfügt der Cop-Gangsterfilm von John Hillcoat zwar über den wohl namhaftesten Genre-Cast des Jahres. Doch gemessen am Potenzial gehört der Film leider zu den Flops 2016. Die Story um eine Gruppe korrupter Cops kommt zu keinem Zeitpunkt so richtig in Fahrt und lässt „Triple 9“ wesentlich schlechter dastehen als es möglich gewesen wäre. Wir sagen: Schade!

Interessant dürfte 2016 noch Gangster-Thriller „Imperium“ werden, in dem Daniel Radcliffe als verdeckter Ermittler Teil eine terroristische Vereinigung wird und versucht, die kriminellen Machenschaften aufzudecken. Mit Toni Collette an Radcliffes Seite könnte der Film in diesem Jahr noch hoch hinaus. In jedem Falle wird es spannend zu beobachten sein, wie Radcliffe die Rolle des harten Cops verkörpert. Wir sind gespannt!

Die besten Gangsterfilme aus 2015

DER große Hollywood-Gangsterfilm des Jahres 2015 ist fraglos „Black Mass“. Regisseur Scott Cooper zeichnet darin das Leben des Gangsters James J. Bulger nach, der sich in den 1970er und 1980er Jahren eine goldene Nase mit Drogenhandel und Glücksspiel verdient. Johnny Depp tritt dabei gewohnt schwungvoll als Bulger auf und wird von Kevin Bacon, Benedict Cumberbatch und Peter Sarsgaard flankiert. Größer geht es 2015 definitiv nicht!

Very british geht es hingegen in Brian Helgelands Überraschungshit zu. In „Legend“ steigt das Brüderpaar Kray (beide gespielt von Tom Hardy) zu den berüchtigtsten Kriminellen des Empires auf und ziehen mehr und mehr die Aufmerksamkeit von Scotland Yard auf sich. Besonders interessant: Die Mischung aus US-amerikanischen Gangster-Flair und Brit-Atmosphäre.

Für Hartgesottene hat 2015 mit „Infidus“ zudem eine reizvolle Mischung aus Gangsterfilm, Krimi und Drama parat. In Giulio De Santis Film nimmt ein ungleiches Paar den Kampf mit einem kriminellen Snufffilm-Ring auf und sorgt mit seinen explizit bebilderten Gewaltausbrüchen fraglos für Diskussionsstoff. Wir sagen: Mit Vorsicht genießen und nicht für einen harmlosen Filmabend zwischendurch geeignet!

Wesentlich witziger geht bei Robert Rothbards Gangster-Komödie „Pizza with Bullets“ zur Sache. Die Story: Mafia-Boss *hust* Don Vito (Vincent „Big Pussy“ Pastore) glaubt, in einem Pizza-Verkäufer seinen lange verschollenen Sohn wiedergefunden zu haben. Talia („Adrian!!!“) Shire als seine Frau gibt den Sidekick und sorgt für so manche lustige Genre-Spitze. Überhaupt überzeugt die Komödie in erster Linie durch hintersinnige Klischeespielereien und augenzwinkernde Verweise auf die Karrieren der Schauspieler. So gehört 2015 wohl zu den abwechslungsreichsten Gangsterfilm-Jahren des angebrochenen Jahrzehnts und macht bereits Lust auf 2016.

Die besten Gangsterfilme aus 2014

2014 steht ganz im Zeichen des asiatischen Gangsterfilms. Mit „Gangster Payday“, „The Raid 2“ und „Tokyo Tribe“ gehören gleich drei Vertreter aus Fernost zu den Highlights des Genres und sorgen für frischen Wind. Während „The Raid 2“ als Fortsetzung des Überraschungshits „The Raid“ von 2011 vornehmlich auf harte (bis brutale) Martial-Arts-Action setzt und sich atmosphärisch zwischen Gangster- und Actionfilm bewegt, schraubt „Gangster Payday“ die Anzahl der körperlichen Auseinandersetzungen zurück und setzt auf die Dynamik zweier rivalisierender Gangs, die sich um eine Immobilie streiten.

Gänzlich eigene Wege geht das Gangster-Musical „Toyko Tribe“, das sich an Klassikern wie etwa „West Side Story“ orientiert und das Genre fraglos an Grenzen führt. Wir sagen: Wer nicht viel mit klassischen Hollywood-Gangsterfilmen anfangen kann, kommt 2014 voll auf seine Kosten.

Geschlafen hat Hollywood aber natürlich dennoch nicht und präsentiert mit „The Gambler“ und „Der Auftrag“ zwei westliche Vertreter des Gangsterfilms. In „The Gambler“ verzockt Mark Wahlberg erst die Kohle seiner Mutter und eines Gangsterbosses und versucht dann, die Größen der Unterwelt gegeneinander auszuspielen. Jessica Lange und John Goodman in weiteren Rollen heben den Film auf weit überdurchschnittliches Niveau. In „Der Auftrag“ nimmt sich John Travolta als Kunstfälscher einen letzten großen Coup vor und überzeugt in der Mischung aus Gangster- und Heistfilm vor allem durch zwischenmenschliche Töne. Einzig die leider etwas misslungene deutsche Synchronisation trübt das Vergnügen, Travolta in einer seiner besseren Rollen der letzten Jahre zu sehen. Wir meinen: Für Genre-Fans in jedem Falle ein Muss! 2014, Gangsterfilm? Läuft!

Die besten Gangsterfilme aus 2013

Absolutes Highlight des Gangsterfilms 2013 ist fraglos „Trance – Gefährliche Erinnerung“. In kühlen wie stilsicheren Bildern zeichnet Regie-Größe Danny Boyle den Weg eines schief gelaufenen Gemälde-Diebstahls nach. Beim Raub bekommt Protagonist Simon Newton nämlich einen ordentlichen Brummschädel und vergisst in der Folge wichtige Details zum Aufenthaltsort des Bildes. Gangster-Fiesling Vincent Cassel setzt in der Folge alles daran, um Newtons Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen. Furios!

Wesentlich bleihaltiger geht es in „Gangster Squad“ zu. Die Story: Gangster Mickey Cohen (Sean Penn) macht sich in den 1940er Jahren in Los Angeles breit und ist rücksichtslos dabei, ein wahres Mafia-Imperium aufzubauen. Die Behörden sehen ihre Mittel ausgeschöpft und beauftragen Josh Brolin samt Crew (u. a. Ryan Gosling), um Cohens Truppe mit drastischen Mitteln den Garaus zu machen. Während die erste Hälfte des Films dabei wie ein klassischer Mafia-Film anmutet, geht es im zweiten Teil auch Action-mäßig ordentlich zur Sache.

Only God Forgives“ ist wohl der psychologischste Gangster-Film des Jahres. Regisseur Nicolas Winding Refn schickt Ryan Gosling auf eine persönliche Vendetta, um den Mörder seines Bruders zur Strecke zu bringen. Dabei taucht der Protagonist in schaurige Bilderwelten und symbolische Anspielungen ab, die zum Düstersten gehören, was das Genre 2013 zu bieten hat.

Für die Gangster-Komödie des Jahres zeichnet (wie zuletzt öfter) Robert De Niro verantwortlich. In „Malavita – The Family“ muss ein Ex-Mafia-Boss mit seiner Familie nach Frankreich fliehen und mit den kuriosen Verwicklungen des Zeugenschutzprogramms zurechtkommen. Dass seine Frau und Kinder zudem weiter dem Gangster-Dasein frönen, macht die Eingewöhnung im neuen Zuhause auch nicht unbedingt einfacher. Wir sagen: Die beste Gangster-Komödie seit langer Zeit!

Unser Geheim-Tipp des Jahres heißt „Cold Comes the Night“, in dem Alice Eve einerseits um das Sorgerecht für ihre Tochter kämpfen und andererseits Gangster Topo (Brian Cranston) dabei helfen muss, einen Batzen Geld wiederzubeschaffen. Dabei ist vor allem Cranstons Darstellung des halb Bilden Mafioso einen Filmabend wert! Insgesamt war 2013 also ein mehr als starkes Jahr für Gangster-Filme.

Letzte Aktualisierung am 21.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API