Userwertung:

schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 7,93 von 10 (244x bewertet)
Loading...

Adam (Joseph Gordon-Levitt) ist ein lebensfroher Mittzwanziger und steht mit beiden Beinen fest im Leben. Als bei ihm Krebs diagnostiziert und eine Überlebenschance von 50% veranschlagt wird, bricht für ihn eine Welt zusammen. Doch anstatt sich seinem Schicksal zu ergeben, beschließt er, gegen die Krankheit zu kämpfen. Dabei steht ihm sein argloser Kumpel Kyle (Seth Rogen) zur Seite, der alles unternimmt, um Adam zu unterstützen. Während der Therapie lernt Adam zudem die tollpatschige Therapeutin Katherine (Anna Kendrick) kennen und freundet sich mit den Leidensgenossen Mitch und Alan an.

Es braucht wohl kein Übermaß an kreativer Vorstellungskraft, um sich Einstellungen, Szenen und dramaturgische Wendungen eines klassischen Krebs-Dramas vor Augen zu halten. Besonders erheiternd wird ein solcher Film naturgemäß jedenfalls kaum ausfallen. Es bleibt demnach festzustellen, dass „50/50“ nicht zu den klassischen Krebs-Dramen zählt und Zeit seines Erscheinens für jähes Gelächter in den Kino-Sälen gesorgt hat. Gelächter? Genau! Regisseur Jonathan Levine hat die schwierige Thematik nämlich von einer gänzlich ungewöhnlichen Seite angepackt und einen Film über einen Krebspatienten gedreht, der tatsächlich die meiste Zeit über als Komödie funktioniert. In seinen besten Momenten geht Levines bis hierhin bekanntestes Werk gar als waschechtes Buddy-Movie durch. Mit Seth Rogen als Co-Star, der wie gewohnt den infantilen Sympathieträger gibt, fällt es „50/50“ dabei erstaunlich leicht, die richtige Balance zwischen komischen und ernsthaften Szenen zu halten, ohne dabei in den Verdacht zu geraten, formelhaft anzumuten oder sich über die Krankheit lustig zu machen. Einzig das Ende des Films wirkt gewöhnlich und uninspiriert, trägt dank der (wieder einmal) ausgezeichneten Vorstellung von Joseph Gordon-Levitt allerdings kaum das Potenzial in sich, beim Großteil der Cineasten einen faden Beigeschmack zu hinterlassen. Wir können Jonathan Levines bemerkenswerte Komödie daher nur uneingeschränkt empfehlen.

Ein kleine Einschränkung gibt es zuallerletzt dann aber vielleicht doch. Denn wer bisher nicht besonders viel mit der speziellen Art von Seth Rogen anfangen konnte, der wird auch aufgrund seines Auftrittes in „50/50“ nicht unbedingt zum Fan werden.


Daten:

USA 2011, 100 Minuten, FSK: 12
Regie: Jonathan Levine
Genre: Biographie | Komödie | Drama
Darsteller: Joseph Gordon-Levitt, Seth Rogen, Anna Kendrick, uvm.


Für Fans von:

Ziemlich beste Freunde, It’s Kind of a Funny Story, Garden State


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 7,9 von 10
moviepilot.de: 7,5 von 10
Filmstarts.de: 3,5 von 5


Auszeichnungen:

  • Zwei Nominierungen bei den Golden GLobes 2012
  • Eine Auszeichnung bei dem Aspen Filmfest 2011
  • Eine Auszeichnung bei dem Hollywood Film Festival 2011



50/50 bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Jonathan Levine:

2005: Love Bytes
2006: All the Boys Love Mandy Lane
2008: The Wackness – Verrückt sein ist relativ