8DM7QAMQeAI

Userwertung:

schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 7,30 von 10 (30x bewertet)
Loading...

Die afroamerikanische Familie Gaines fristet in den 1920ern ein entbehrungsreiches Leben auf der Baumwollplantage des sadistischen Großfarmers Westfall. Als der junge Cecil (später Forest Whitaker) mit ansehen muss, wie sein Vater erschossen wird, nimmt ihn Westfalls Mutter unter ihre Fittiche und bildet ihn zum Hausdiener aus. Jahre später arbeitet sich Cecil schließlich als Butler in einem Hotel hoch und wird vom Personalchef des Weißen Hauses entdeckt und eingestellt. In der Folge erlebt Cecil die gesellschaftlichen Umwälzungen aus nächster Nähe mit und wird damit selbst zu einem Teil der Geschichte.

„The Help“ von 2011, „12 Years a Slave“ von 2013 und „Der Butler“ aus dem gleichen Jahr. Die Aufarbeitung der afroamerikanischen Geschichte hat im US-Kino in den letzten Jahren zentrale Bedeutung erfahren und richtet sich dabei – anders als zuvor – an ein ganzheitliches Publikum. Moderne Aufklärung im großen Stile, sagen die einen. Bloßes Unterhaltungskino im pathetischen Gewand, meinen die anderen. Der geneigte Cineast darf sich – wie immer – sein ganz eigenes Bild machen und bekommt mit „Der Butler“ eine durchaus aufregende Aufgabe serviert. Lee Daniels‘ durchaus episch anmutendes Drama hat es sich nämlich vorgenommen, gleich zwei filmische Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Einerseits die Aufarbeitung des Lebens von Cecil Gaines, basierend auf den Erlebnissen von Eugene Allen. Andererseits die Darstellung der wohl turbulentesten Jahre der jüngeren US-amerikanischen Polit-Geschichte. Ein heikler Spagat, der gelingt. Denn gerade wenn diese beiden Welten aufeinanderprallen und Cecil Gaines etwa im Disput mit seinem erwachsenen Sohn über die sich radikalisierende schwarze Bürgerrechtsbewegung Partei für den US-Präsidenten ergreift, hat der Film seine stärksten Momente. Dass die emotionalen sowie politischen Abgründe an mancher Stelle womöglich etwas überladen wirken, gerät dabei zu keinem signifikanten Kritikpunkt. Für alle Kino-Freunde, die etwas mit spannendem Polit-Kino, das aus den Augen eines unmittelbar Betroffenen erzählt wird, anfangen können, dürfte „Der Butler“ nämlich den nächsten Filmabend mehr als bereichern.


Daten:

USA 2013, 132 Minuten, FSK: 12
Regie: Lee Daniels
Genre: Biography | Drama
Darsteller: Forest Whitaker, Oprah Winfrey, Mariah Carey, uvm.


Für Fans von:

Selma, Das Mädchen Hirut


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 7.1 von 10
moviepilot.de: 6.8 von 10
Filmstarts.de: 2.5 von 5


Auszeichnungen:

  • Zwei Auszeichnungen beim Hollywood Film Award
  • Zwei Auszeichnungen und drei Nominierungen für den NAACP Image Award
  • Eine Nominierung beim Critics’ Choice Movie Award



Der Butler bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Lee Daniels:

2005: Shadowboxer
2009: Precious – Das Leben ist kostbar
2012: The Paperboy