Infernal Affairs III

schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 7,20 von 10 (15x bewertet)
Loading...

Infernal Affairs III Nach den Verwicklungen um Gangsterboss Sam arbeitet Lau Kin Ming (Andy Lau) immer noch bei der Polizei und beschließt, seinen einstigen Spitzel-Job hinter sich zu lassen und seinen Beruf mit Rechtschaffenheit auszuüben. Zunächst scheint sich Mings Sinneswandel auszuzahlen, doch schon bald holt ihn die Vergangenheit wieder ein. Ein mysteriöser Killer beginnt nämlich damit, ehemalige Spitzel zu enttarnen und zu ermorden. Um seiner eigenen Enttarnung zu entgehen, heftet sich Ming an die Fersen des Killers und kommt schon bald einer komplexen Verschwörung auf die Spur.

Nach den erfolgreichen ersten beiden Teilen der „Infernal Affairs“-Saga steht Teil drei naturgemäß unter besonderer Beobachtung. Was soll auf die vielschichtigen Verwicklungen der beiden episch angelegten Gangster-Thriller schließlich noch folgen? Ein peinlicher Nachklapp etwa oder eine nichtssagende Imitation? Keineswegs! „Infernal Affairs III“ ruht sich nämlich weder auf den Lorbeeren der Vorgänger aus noch sind den Regisseuren Alan Mak und Wai Keung Lau die Ideen ausgegangen. Dabei schlägt der Abschluss der Trilogie seinen ganz eigenen Weg ein. Denn obwohl sich der Film insbesondere atmosphärisch nahtlos in das düster gehaltene Unterweltszenario einfügt, entfernt sich das Geschehen vom klassischen Triaden-Gangsterfilm und schlägt von Beginn an eine wesentlich ruhigere Gangart an. Teil drei ist nämlich nicht vorrangig an dramaturgischer Komplexität interessiert, sondern konzentriert sich vornehmlich auf die Psychologisierung des Protagonisten. So ist der Film also mehr Drama als Gangsterfilm, mehr Charakterstudie als Thriller und bildet damit so etwas wie den nötigen Ruhepol im Zusammenspiel mit den beiden Vorgängern. Unterhaltsame Querverweise auf vergangene Geschehnisse und altbekannte Figuren hat aber natürlich auch Teil drei zu bieten, auch wenn in Quantität im Vergleich deutlich reduziert. Dennoch ist der Film natürlich ein absolutes Muss für Fans der ersten beiden Filme, die mit „Infernal Affairs III“ ein würdiges und vor allem qualitativ hochwertes Endstück einer längst legendären Gangster-Trilogie serviert bekommen. Etwas, wovon eine gewisser Francis Ford Coppola bis zum heutigen Tage träumt.


Daten:

HK 2003, 118 Minuten, FSK: 12
Regie: Andrew Lau, Alan Mak
Genre: Action | Krimi | Drama | Thriller
Darsteller: Andy Lau, Ting Yip Ng, Ka Tung Lam, uvm.


Für Fans von:

Blood Brothers, Hard Boiled, Blood Brothers


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 7,0 von 10
moviepilot.de: 6,9 von 10
Filmstarts.de: 4,0 von 5
moviemaze.de: 92 von 100%


Auszeichnungen:

  • Sieben Nominierungen bei den Hong Kong Film Awards 2004
  • Eine Auszeichnung bei den Golde Horse Awards 2004
  • Eine Nominierung bei den Golden Bauhinia Awards 2003



Infernal Affairs III bei Amazon:

Amazon auf DVD oder Blu-Ray


Trailer zum Film (deutsch):

Kommentare zu Infernal Affairs III

Wie hat dir der Film gefallen?





Kommentare abonnieren ohne selbst einen Kommentar abzugeben: