Userwertung:

schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 8,42 von 10 (657x bewertet)
Loading...

Wie ein einziger TagDie aus wohlhabenden Verhältnissen stammende Allie (Rachel McAdams) lernt während eines Sommerurlaubs den eher ärmlichen Noah (Ryan Gosling) kennen und verliebt sich in ihn. Die beiden verbringen Tage des Glücks miteinander, müssen sich letztlich aber dennoch voneinander verabschieden. In den Folgejahren zieht Noah in den Krieg und Allie verlobt sich mit Anwalt Lon Hammond. Doch im Grunde ihres Herzens fühlt sie sich immer noch zu Noah hingezogen und auch Noah kann Allie einfach nicht vergessen. Schließlich will es der Zufall, dass ihre Liebe eine zweite Chance erhält.

Um einem möglichen Missverständnis gleich zu Beginn zu begegnen: „Wie ein einziger Tag“ ist keine romantische Komödie. Und darüber hinaus ist Nick Cassavetes’ berührendes Werk nicht einmal ein üblicher Liebesfilm. Im Gegensatz zu den meisten Genre-Vertretern beschränkt sich der Film nämlich nicht darauf, einen eng gesteckten Handlungszeitraum zu beleuchten, sondern macht er es sich zur Aufgabe, eine sich über viele Jahre erstreckende Liebesbeziehung nachvollziehbar werden zu lassen. Dabei gelingt es Cassavetes, die wichtigen von den unwichtigen Details zu trennen und offenbart in „Wie ein einziger Tag“ abermals sein Händchen für die hintergründige Charakterisierung der Protagonisten. Dank der lebhaften Charaktere wirkt der Film trotz der Vielzahl der Orts- und Zeitwechsel zu keinem Zeitpunkt konstruiert und kann so seine bitter-süße Atmosphäre entwickeln, die das Liebesdrama durchaus zu einem modernen Genre-Highlight werden lässt. Ohne klebriges Pathos und überschnulzige Einlagen wirkt der Film nämlich wie die perfekt inszenierte Chronik einer Liebe, die auch hartgesottenen Cineasten das eine oder andere Tränchen verdrücken lassen dürfte.

Besondere Aufmerksamkeit erhielt der Film Zeit seines Erscheinens aufgrund der in der Handlung vorkommenden Alzheimer-Thematik. Dabei soll angemerkt sein, dass der Film sich keiner realitätsnahen Darstellung der Krankheit bemüht, sondern das Vergessen der eigenen Liebe mehr symbolischen Charakter vermitteln soll. Vorschnelle Kritiker, die sich über dieses Thema echauffieren wollten, können ihren gezückten Finger folglich gleich wieder einstecken.


Daten:

USA 2004, 123 Minuten, FSK: 0
Regie: Nick Cassavetes
Genre: Drama | Romanze | Krieg
Darsteller: Ryan Gosling, Rachel McAdams, James Garner, uvm.


Für Fans von:

Wie durch ein Wunder, Das Lächeln der Sterne, P.S. Ich liebe dich


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 7,9 von 10
moviepilot.de: 6,2 von 10
Filmstarts.de: 2 von 5
moviemaze.de: 94 von 100%


Filmzitate:

„Am größten ist eine Liebe dann, wenn sie unsere Seele anrührt und uns nach dem Besten streben lässt. Dann entfacht sie ein Feuer in unseren Herzen und bringt Frieden in unsere Seelen.“

„Die Geschichte prägt nur einen Moment, die Liebe dagegen ein ganzes Leben.“

„Du bist die Erfüllung all meiner Gebete. Du bist ein Lied, ein Traum, ein Flüstern, und ich weiß nicht, wie ich so lange ohne dich habe leben können.“



Auszeichnungen:

  • Ausgezeichnet mit den Teen Choice Award in mehreren Kategorien
  • Gena Rowlands gewann den Golden Satellite Award als Beste Nebendarstellerin



Wie ein einziger Tag bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Nick Cassavetes:

1996: Ein Licht in meinem Herzen
1997: Alles aus Liebe
2002: John Q – Verzweifelte Wut
2004: Wie ein einziger Tag
2006: Alpha Dog – Tödliche Freundschaft
2009: Beim Leben meiner Schwester


Trailer zum Film (deutsch):