Wish I Was Here

schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 8,06 von 10 (71x bewertet)
Loading...

Wish I Was HereAidan Bloom (Zach Braff) ist Vater, Ehemann und Schauspieler. Seine Kinder besuchen eine jüdische Privatschule und da seine Karriere eher mäßig läuft, kommt sein Vater Gabe (Mandy Patinkin) für die Kosten auf. Doch als dieser an Lungenkrebs erkrankt und die Behandlung finanzieren muss, stellt er die Unterstützung für seine Enkelkinder ein. Da Aidan seine Kinder nicht auf eine öffentliche Schule schicken will, unterrichtet er sie fortan einfach selbst. Und dabei entwickelt er seine ganz eigenen Methoden, um die wichtigen Dinge des Lebens zu lehren.

Nach „Garden State“ ist „Wish I Was Here“ Braffs zweiter Kinofilm und abermals zeichnet er sowohl für das Drehbuch (in Zusammenarbeit mit seinem Bruder Adam Braff) als auch die Regie verantwortlich. Wesentlich ungewöhnlicher muten dagegen die Produktionsumstände an. Schließlich wurde der Film zum Großteil über die Plattform „Kickstarter“ von mehr als 47.000 Film-Fans mitfinanziert. Dementsprechend unabhängig vom Gebaren jeglicher Produktionsfirmen konnte Braff sich ganz seinen eigenen Ideen hingeben und im Stile des klassischen Independentfilms agieren. Cineasten dürften sich daher kaum über die unkonventionelle Erzählstruktur und die teils schräg-lustigen Plot-Details wundern, die „Wish I Was Here“ wohltuend von Genre-Kollegen abheben. Überhaupt kommen Kino-Fans voll auf ihre Kosten. Denn jeder, der sich auf den Film einlässt, wird mit unzähligen lustigen, traurigen, nachdenklichen Momenten belohnt, die das Leben auf eine so einfache, doch allessagende Weise ausmachen. Selbst die eine oder andere Sentimentalität scheint dabei angebracht und fügt sich in das harmonische Bild eines über alle Maße ehrlichen Films.

Obwohl Zach Braff aufgrund der umstrittenen Finanzierungsmethode durchaus harscher Kritik ausgesetzt war, knüpft er mit seinem zweiten Film da an, wo er mit „Garden State“ aufgehört hat und holt den wissenden Indiefilm-Kenner da ab, wo es am meisten Spaß macht – nämlich mitten im Leben. Wir sagen: Eine Perle des kleinen aber feinen modernen US-amerikanischen Kinos!


Daten:

USA 2014, 106 Minuten, FSK: 0
Regie: Zach Braff
Genre: Komödie | Drama
Darsteller: Zach Braff, Kate Hudson, Mandy Patinkin, uvm.


Für Fans von:

Garden State, It’s Kind of a Funny Story


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 6.7 von 10
moviepilot.de: 4.9 von 10
Filmstarts.de: 2.5 von 5
moviemaze.de: 59 von 100%


Wish I Was Here bei Amazon:

Amazon auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Zach Braff:

2004: Garden State
2004–2009: Scrubs – Die Anfänger


Trailer zum Film (deutsch):

WISH I WAS HERE | Trailer deutsch german [HD]

Kommentare zu Wish I Was Here

Wie hat dir der Film gefallen?





Kommentare abonnieren ohne selbst einen Kommentar abzugeben: