Kgcu_dpYwgE
Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 7,48 von 10 (752x bewertet)
Loading...

ATF-Agent Doug Carlin (Denzel Washington) wird damit beauftragt, die Explosion einer Fähre in New Orleans zu untersuchen. Im Laufe seiner Ermittlungen stößt er zu einer Spezialeinheit des FBI (u. a. Val Kilmer), die mittels einer Maschine vier Tage und sechs Stunden in die Vergangenheit sehen kann. Carlin versucht, in der Vergangenheit Hinweise auf den Täter ausfindig zu machen. Als er schließlich glaubt, den Tathergang rekonstruieren zu können, unternimmt er das Wagnis, in die Vergangenheit zu reisen, um es erst gar nicht zum Anschlag auf die Fähre kommen zu lassen.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

Wer die neueren Filme von Tony Scott („Mann unter Feuer“) kennt, weiß, was er bei „Déjà Vu“ vor allem in visueller Hinsicht zu erwarten hat. Pompös inszeniert, wartet der Film mit schnellen Schnitten, dynamischen Wechseln von Zeitlupe auf Zeitraffer und rasant arrangierten Verfolgungsjagden auf. Dass dabei die Logik innerhalb der Zeitreise-Konstruktion zuweilen auf der Strecke bleiben muss, nimmt man als geneigter Action-Fan gerne auf die leichter Schulter. Denn „Déjà Vu“ ist in erster Linie ein Popcorn-Movie, das den Zuschauer in bester Tony Scott-Manier unterhält. Scott-Spezi Denzel Washington füllt seine Rolle als scharfsinniger Agent Carlin gewohnt souverän aus und liefert sich vor allem mit den Mitgliedern der Spezialeinheit das eine oder andere charmante Scharmützel. Langeweile kommt bei der durchaus überdurchschnittlich spannenden Reise in die Vergangenheit jedenfalls nicht auf.

„Déjà Vu“ ist einer jener Filme, bei denen man weiß, was man bekommt. Eine Handvoll Action, eine Prise Wortwitz, garniert mit einer zuweilen fragwürdigen, doch immer spannenden Story. Fertig ist das Entertainment-Paket, das für mindestens zwei Stunden vollste Zufriedenheit garantiert. Und was könnte es Schöneres geben, als sich hin und wieder von Tony Scott beweisen zu lassen, dass auch ein neuerer Hollywood-Actionfilm es wert ist, nach ihm in der Videothek des Vertrauens Ausschau zu halten. Und dabei werden selbst die größten Action-Muffel die Ausleihgebühr nicht bereuen.


Daten:

USA 2006, 126 Minuten, FSK: 12
Regie: Tony Scott
Genre: Action | Sci-Fi | Thriller
Darsteller: Denzel Washington, Val Kilmer, Paula Patton, uvm.


Für Fans von:

Minority Report, 8 Blickwinkel, Matrix, Spy Game


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 7,0 von 10
Filmstarts.de: 4 von 5
moviepilot.de: 6,2 von 10


Filmzitate:

„Was, wenn sie jemandem die wichtigste Sache der Welt erklären müssten, aber er glaubt ihnen nicht?“ – „Ich würde es versuchen.“

„Eine Bombe hat ein Schicksal, eine Bestimmung, festgelegt durch die Hand ihres Schöpfers. Und jeder, der versucht diese Bestimmung zu verändern wird vernichtet. Jeder, der verhindern will dass es passiert, löst es überhaupt erst aus.“

„Das lehrt uns der Beruf, nicht wahr? Egal wie fest man etwas packt, mann verliert es irgendwann.“



Déjà Vu bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Tony Scott:

1986: Top Gun
1987: Beverly Hills Cop II
1990: Tage des Donners
1991: Last Boy Scout – Das Ziel ist Überleben
1993: True Romance
1995. Crimson Tide – In tiefster Gefahr
1998: Der Staatsfeind Nr. 1
2001: Spy Game
2004: Mann unter Feuer
2009: Die Entführung der U-Bahn Pelham 123


Weitere Filme mit:

Val Kilmer
Denzel Washington