Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 8,62 von 10 (1.360x bewertet)
Loading...

Der Herr der Ringe – Die zwei TürmeUm der Bedrohung durch Sauron Herr zu werden, teilen sich die Gefährten des ersten Teils auf. Frodo (Elijah Wood) und Sam begeben sich auf den Weg zur Festung Saurons, werden allerdings von Gollum überfallen, der den Ring an sich nehmen will. Währendessen befindet sich Aragorn (Viggo Mortensen) samt seinen Begleitern auf der Suche nach den entführten Merry und Pippin. Mit Hilfe von König Theoden, den Gandalf vom magischen Bann Saurons befreien konnte, stellt sich eine Armee bereit, die der Streitmacht des Bösen in einer entscheidenden Schlacht Einhalt gebieten will.

Da der erste „Herr der Ringe“-Teil die Erwartungen übertraf und selbst eingefleischte Tolkien-Fans eingestehen mussten, dass Peter Jackson die komplexe Atmosphäre des legendären Fantasy-Romans in beeindruckender Art und Weise auf die Kino-Leinwand zu bannen verstanden hatte, lag die Messlatte für den zweiten Teil der Saga in mehr als beträchtlicher Höhe. „Die zwei Türme“ hielt sich allerdings nicht lange mit den gestiegenen Ansprüchen auf und pulverisierte förmlich die Eindrücke des ersten Teils. Mit episch inszenierten Kampfszenen beeindruckt der Film auf den ersten Blick vor allem in visueller Hinsicht. Doch auch die Story- und Charakterentwicklung nehmen gehörig Fahrt auf. Wer sich allerdings zuvor noch niemals mit dem Tolkien-Universum beschäftigt hat, könnte leicht in Verwirrung geraten. Denn aufgrund einer Vielzahl verschiedener Handlungsstränge fällt es dem uneingeweihten Zuschauer nicht unbedingt leicht, den Geschehnissen zu folgen. „Die zwei Türme“ beweist sich nämlich als durchaus anspruchsvolles Erwachsenen-Kino, das der Aufmerksamkeit des Publikums so einiges abverlangt.

Die Sachlage verhält sich denkbar einfach: Wer den ersten Teil der „Herr der Ringe“-Trilogie gesehen hat, der muss den zweiten sehen. Wer den ersten Teil noch nicht gesehen hat, der muss den ersten anschauen und dann den zweiten. Denn egal ob Fantasy-Feind, Tolkien-Zweifler oder Film-Verächter: „Der Herr der Ringe“ muss man einfach gesehen haben – zwei Meinungen sollte es zu diesem Thema eigentlich nicht geben.


Daten:

USA, Neuseeland 2002, 226 Minuten, FSK: 12
Regie: Peter Jackson
Genre: Action | Abenteuer | Fantasy
Darsteller: Elijah Wood, Sean Astin, Viggo Mortensen, uvm.


Für Fans von:

Willow, Der Herr der Ringe – Die Gefährten, Fluch der Karibik


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 8,7 von 10
moviepilot.de: 8,1 von 10
Filmstarts.de: 5 von 5
moviemaze.de: 95 von 100%


Filmzitate:

„Es gibt etwas gutes in dieser Welt und dafür lohnt es sich zu Kämpfen.“

„Ich würde euch den Kopf abschlagen, Zwerg, wenn er nur etwas höher über den Erdboden ragte!“

„Auf jedem Friedhof ist die Stimmung fröhlicher!“

„Sprechende Bäume, über was könnten Bäume denn schon sprechen, außer über die Beschaffenheit von Eichhörnchendreck!“



Auszeichnungen:

  • 2003: Oscars in den Kategorien Bester Tonschnitt und Beste Visuelle Effekte
  • 2003: BAFTA Awards in den Kategorien Publikumspreis, Beste visuelle Effekte und Beste Kostüme
  • 2003: Auszeichnung beim Empire Award in der Kategorie Best Film
  • 2003: Bogey Award in Titan



Der Herr der Ringe – Die zwei Türme bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Peter Jackson (Auszug):

1996: The Frighteners
2001: Der Herr der Ringe: Die Gefährten
2003: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
2005: King Kong
2007: Crossing the Line
2009: In meinem Himmel


Trailer zum Film (deutsch):