1MlA5VnB33s
Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 6,94 von 10 (17x bewertet)
Loading...

Geschäftsmann Adrián Doria (Mario Casas) gibt vor, auf einer Geschäftsreise zu sein, vergnügt sich aber stattdessen mit seiner Geliebten. Als diese tot im Hotelzimmer aufgefunden wird, gerät Adrián unter Mordverdacht. In der Folge engagiert er die Star-Anwältin Virginia Goodman (Ana Wagener), die einen Freispruch für ihn erwirken soll. Im simulierten Kreuzverhör versucht sie, die wahren Umstände der Tatnacht zu rekonstruieren. Dabei kommen unangenehme Wahrheiten ans Licht, die Adrián weiter belasten und die Verteidigungsstrategie in Frage stellen. Doch schon bald nehmen die Geschehnisse eine unvorhergesehene Wendung.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

So wie etwa die französische Komödie oder der deutsche Autorenfilm nimmt auch der spanische Thriller innerhalb des jeweiligen Genres eine besondere Stellung ein. Während die französische Komödie zumeist auf verschroben-liebenswerte Charaktere setzt, der deutsche Autorenfilm in seinen Hauptwerken nah am Existenzialismus wandelt, umgibt den (modernen) spanischen Thriller eine rätselhaft-düstere Atmosphäre, für die im Vergleich das aktuelle Hollywood jegliches Fingerspitzengefühl verloren zu haben scheint. In diesem Sinne ist „Der unsichtbare Gast“ also ein typischer spanischer Thriller.

Denn abgesehen vom wendungsreichen Drehbuch, das genreklassisch mit einem pointierten Schlusstwist aufwartet, sorgt Regisseur Oriol Paulo mit seiner gezielt unheilschwangeren Bildersprache für latent mystisch angehauchte Spannung. Dabei ist Paulo nicht einmal auf besondere Glanzleistungen seines rein spanischen Casts angewiesen. Die eher biederen Auftritte von Mario Casas und Ana Wagener werden vom starken Drehbuch kompensiert und treten gewissermaßen in den Hintergrund. So ist der Film für alle Cineasten geeignet, die sich gelangweilt von der ausgefransten Thriller-Komödie à Hollywood abgewendet haben und im düsteren Charme des spanischen Thrillers eine neue Kino-Heimat zu finden hoffen.

Stilistisch erinnert „Der unsichtbare Gast“ frappierend an „Julia’s Eyes“ von Guillem Morales. Gänzlich überraschend sind die Gemeinsamkeiten allerdings nicht. Denn bevor Oriol Paulo mit „The Body“ im Jahre 2012 sein vielbeachtetes Kino-Debüt als Regisseur gab, zeichnete er 2010 für das Drehbuch von „Julia’s Eyes“ mitverantwortlich.



Daten:

ESP 2016, 110 Minuten, FSK: 12
Regie: Oriol Paulo
Genre: Thriller | Drama
Darsteller: Mario Casas, Ana Wagener, José Coronado, uvm.


Für Fans von:

Julia’s Eyes, Sieben, The Body


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 8.1 von 10
moviepilot.de: 7.7 von 10
Filmstarts.de: 4.0 von 5


Auszeichnungen:

  • Eine Nominierung bei den Gaudi Awards.
  • Eine Auszeichnung beim Portland International Film Festival.



Weitere Filme von Oriol Paulo:

2010: Julia’s Eyes (Drehbuch)
2012: The Body