QL9yxr1ZC_Q
Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 7,91 von 10 (259x bewertet)
Loading...

Bill Munny (Clint Eastwood), ein gealterter Revolverheld, begibt sich gemeinsam mit seinem Partner Ned Logan (Morgan Freeman) und dem Jungspund Schofield Kid (Jaimz Woolvett) als Kopfgeldjäger auf die Jagd nach Viehtreibern, die zuvor eine Prostituierte misshandelt haben. Doch Sheriff Daggett (Gene Hackman) will die Rachemorde verhindern und treibt die Kopfgeldjäger wieder aus der Stadt. Als Munny den Viehtreibern dennoch auflauert und ihnen ein Ende setzt, begeht Sheriff Daggett einen verhängnisvollen Fehler. Er lässt nämlich Logan für die Rachemorde büßen und zieht sich damit den erbarmungslosen Zorn Munnys zu.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

Wenn Clint Eastwood im Abspann von „Erbarmungslos“ Sergio (Leone) und Don (Siegel) dankt, dann sollte man spätestens wissen, dass es sich beim letzten Auftritt von „Mr. Poncho“ im Wilden Westen um einen besonderen Film handelt. Eastwoods wohl bestes Werk ist nämlich so etwas wie der Abschluss einer persönlichen Ära, zu der Leone und Siegel einen gehörigen Teil beigetragen haben. Denn wenn Bill Munny erst als altersschwacher Revolverheld sein Zielwasser wiederfinden muss, um später als vermeintlich moralisch überlegener für seinen Freund Rache zu üben, dann sind die Einflüsse der beiden Meister-Regisseure kaum zu verkennen. Doch „Erbarmungslos“ ist weit mehr als eine einfache Hommage Eastwoods an seine bereits verstorbenen Mentoren. Der Spätwestern nimmt es sich nämlich zur Aufgabe, ein für alle Mal mit den Mythen des Wilden Westens aufzuräumen. Anstatt wilder Schießereien und Heuballen-Klischees zeichnet Eastwood das Bild einer schmutzigen Welt, in der das Töten zwar das tägliche Brot bedeuten kann, doch niemals seine schmutzige Grausamkeit verliert. Und wenn Munny zum Ende des Films der Konsequenz seines Anti-Held-Daseins freien Lauf lässt, dann reibt sich der eine oder andere Zuschauer verwundert die Augen. Einen düsteren Eastwood hat man nämlich noch niemals gesehen.

Wer mit „Erbarmungslos“ auf einen Spaghetti-Western hofft, der hofft vergebens. Wer aber Clint Eastwood in absoluter Hochform in seinem letzten Western sehen will, der das abschließende Kapitel des Wilden Westens definiert, der darf sich auf einen wahren Höhepunkt der neueren Filmgeschichte freuen.


Daten:

USA 1992, 125 Minuten, FSK: 16
Regie: Clint Eastwood
Genre: Krimi | Drama | Western
Darsteller: Clint Eastwood, Gene Hackman, Morgan Freeman, uvm.


Für Fans von:

Der Texaner, Wyatt Earp, Für eine Handvoll Dollar


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 8,3 von 10
Filmstarts.de: 5 von 5
moviepilot.de: 8,4 von 10


Filmzitate:

„Es müsste leicht sein, sie abzuknallen, wenn sie nicht vorher runter nach Texas flüchten.“

„Behandelt eure Huren anständig, sonst komme ich wieder und töte euch alle.“

„Ich darf Ihnen versichern, junger Mann, dass weder mein Begleiter noch ich irgendwelche Feuerwaffen bei uns tragen. Wir vertrauen auf den guten Willen unserer Mitmenschen und auf unseren Blick für gefährliche Reptilien.“

„Wer zum Sterben noch keine Lust hat, der macht, dass er hier raus kommt!“



Auszeichnungen:

  • Oscar Gewinner in den Kategorien Bester Film, Beste Regie, Beste Nebenrolle und Bester Schnit
  • 6 Nominierungen bei den BAFTA Awards
  • 4 Auszeichnungen bei den NSFC Awards in den Kategorien Film, Drehbuch, Regisseur und Nebendarsteller



Erbarmungslos bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Clint Eastwood (Auszug):

2003: Mystic River
2004: Million Dollar Baby
2006: Flags of Our Fathers
2006: Letters from Iwo Jima
2008: Der fremde Sohn
2008: Gran Torino
2009: Invictus
2010: Hereafter – Das Leben danach
2011: J. Edgar


Weitere Filme mit: