6oWqlb_TlLQ
Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 7,56 von 10 (287x bewertet)
Loading...

Die filmische Biographie des Mahatma Gandhi (Ben Kingsley) zeichnet den Weg des legendären indischen Freiheitskämpfers nach. Nach seinem Studium steigt Gandhi in Südafrika zum Sprecher des indischen Teils der Bevölkerung auf und leistet gewaltlosen Widerstand gegen die Apartheid. In seinem Heimatland übernimmt er schließlich die Führung der Unabhängigkeitsbewegung gegen die britischen Besatzer. Trotz propagierter Gewaltlosigkeit kommt es in der Stadt Amritsar zur Eskalation. Um den ausbrechenden Unruhen ein Ende zu setzen, beginnt Gandhi einen Hungerstreik, der den Lauf der Geschichte nachhaltig verändern sollte.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

Richard Attenboroughs Bio-Pic-Epos über eine der populärsten Figuren des 20. Jahrhunderts war seinerzeit und ist heute noch ein filmisches Ereignis. In Bildern, die zuweilen an die großen biblischen Monumentalfilme Hollywoods erinnern, wird das Leben eines Mannes dargelegt, der weniger Anwalt oder Politiker, sondern vielmehr Visionär und Humanist war. Und genau jene Aspekte sind es, die der Film dem Zuschauer nahebringt und anhand einer wahren Geschichte beweist, dass eben doch eine einzelne Person den Lauf der Dinge verändern kann, solange es nur die Zeit dafür ist.

Doch trotz aller dokumentarischen Nähe vergisst „Gandhi“ zu keinem Zeitpunkt, dass er ein Spielfilm ist. So bleibt das Publikum von langwierigen Ausbreitungen der komplexen politischen Zusammenhänge verschont und kann sich auf das konzentrieren, worauf es letztendlich ankommt: Gandhi selbst. Und dass Ben Kingsley wohl die beste Leistung seiner Karriere abgeliefert hat, wird allein schon daraus ersichtlich, dass er seinen bisher einzigen Oscar eben für die Rolle des friedlichen Widerstandskämpfers erhalten hat.

Wer sich von über drei Stunden Spielzeit nicht abschrecken lässt und darüber hinaus noch etwas für große Geschichte(n) übrig hat, der kommt an „Gandhi“ nicht vorbei. Denn zweifellos gehört der Film zu den ganz großen Film-Biographien und hat einen der vordersten Plätze in der Film-Historie inne. So gesehen ist der Film für jeden ein Muss, der sich interessiert – ob nun für Film- oder Menschheitsgeschichte.


Daten:

USA, Großbritannien, Indien 1982, 183 Minuten, FSK: 12
Regie: Richard Attenborough
Genre: Biographie | Drama | Geschichte
Darsteller: Ben Kingsley, Candice Bergen, Edward Fox, uvm.


Für Fans von:

Luther, Der Letzte König von Schottland, Johanna von Orleans


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 8,2 von 10
Filmstarts.de: 5 von 5
moviepilot.de: 7,2 von 10


Auszeichnungen:

  • Der Film „Gandhi“ erhielt 1983 elf Oscar-Nominierungen und gewann schließlich acht Oscars
  • Im gleichen Jahr wurde der Film bei den BAFTA-Awards als bester Film ausgezeichnet



Gandhi bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Richard Attenborough (Auszug):

1992: Chaplin
1996: In Love and War
2007: Closing the Ring