HnIAaBB4-tI
Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 6,54 von 10 (96x bewertet)
Loading...

Die konservative Schwester Aloysius Beauvier (Meryl Streep) ist Direktorin einer katholischen Privatschule und wacht mit strengen Augen über Disziplin und Ordnung. Der engagierte Pater Brendan Flynn (Philip Seymour Hoffman) hingegen setzt auf den Dialog mit den Schülern und ist ihr ein Dorn im Auge. Als Pater Flynn den dunkelhäutigen Donald unter seine Fittiche nimmt, hat er die anderen Schwestern auf seiner Seite. In der Folge kommen allerdings Gerüchte auf, Flynn habe den Jungen sexuell missbraucht. Aloysius setzt trotz unklarer Indizienlage alles daran, um Flynn der Tat zu überführen.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

Lex Luthor und Superman, Darth Vader und Luke Skywalker, Rocky und Ivan Drago – Trotz etwaiger verwandtschaftlicher Verwicklungen geht die Vielzahl der in Film und Literatur auftretenden Charaktere mit ihr Gesinnung durchaus offen um und sorgt meist gleich zu Anfang des jeweiligen Werkes für geordnete Verhältnisse. Im Falle von John Patrick Shanleys „Glaubensfrage“ stellt sich die Frage nach dem Gut und die Gegenfrage nach dem Böse jedoch als aufwühlende Herausforderung heraus. Einfach wäre es nämlich gewesen, Meryl Streep als grantige, moralbewusste Schwester gegen den oberflächlich charmanten, doch abgründig amoralisch handelnden von Philip Seymour Hoffman dargestellten Pater antreten zu lassen.

Schwester Meryl gut, Pater Philip böse, Sympathien klar verteilt. „Glaubensfrage“ schert sich allerdings nicht um derlei Schwarz-Weiß-Malerei und stupst den Zuschauer mit jeder weiteren Minute näher in Richtung Wertungs-Zwickmühle. Denn dank der zunehmend zwielichtig erscheinenden Motive beider Protagonisten überlässt es der Film dem Publikum, die dramaturgisch spannend erzählten Begebenheiten zu beurteilen. Dass sowohl Streep als auch Hoffman Glanzleistungen abliefern, macht es umso bewegender, sich von einem der sehenswertesten Hollywood-Dramen der letzten Jahre mitreißen zu lassen.

Dass John Patrick Shanley das als Vorlage dienende Theaterstück verfasst hat und bei der Verfilmung für Drehbuch und Regie verantwortlich zeichnet, stellt kaum eine Überraschung dar. Derart virtuos verdichtet, wie „Glaubensfrage“ den Konflikt zwischen Schwester und Pater darlegt, ist der Gedanke an eine über die Jahre perfektionierte Plot-Idee nämlich beinahe zwangsläufig.


Daten:

USA 2008, 104 Minuten, FSK: 6
Regie: John Patrick Shanley
Genre: Drama | Mystery
Darsteller: Meryl Streep, Philip Seymour Hoffman, Amy Adams, uvm.


Für Fans von:

The Hours, The Insider, Frost/Nixon


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 7,6 von 10
moviepilot.de: 7,7 von 10
Filmstarts.de: 3,5 von 5


Filmzitate:

„Es ist meine Aufgabe gerissener als der Fuchs zu sein.“

„Sie kennen die Regeln, aber nicht das Leben.“

„Man kann ein Kind doch nicht dafür verurteilen, wie Gott es geschaffen hat.“



Auszeichnungen:

  • Fünf Nominierungen den Oscars 2009
  • Fünf Nominierungen den Golden Globe Awards 2009
  • Ausgezeichnet mit zwei Preisen des National Board of Review



Glaubensfrage bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von John Patrick Shanley:

1987: Mondsüchtig
1987: Pinguine in der Bronx
1989: Im Zeichen der Jungfrau
1990: Joe gegen den Vulkan
2002: Live aus Bagdad