ryBxYXeu55k
Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 8,11 von 10 (757x bewertet)
Loading...

Ein Mann wird am Flughafen von Polizisten festgenommen. Er hat keine Papiere bei sich und verhält sich sonderbar. Als Prot (Kevin Spacey) dann auch noch behauptet, von einem anderen Stern zu kommen, wird er in eine psychiatrische Anstalt eingeliefert, wo er auf Dr. Powell (Jeff Bridges) trifft. Dieser weiß nicht so recht, was er mit Prot anfangen soll, denn viele seiner Erzählungen von weit entfernten Galaxien scheinen logisch, ja sogar der Wahrheit zu entsprechen.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

Verhüllt hinter einer Sonnenbrille, da Prot UV-Licht nicht verträgt, spielt Kevin Spacey einen mysteriösen und gutgesinnten Reisenden. Ob er nun von der Erde oder einem anderen Stern stammt, soll herausgefunden werden. Gedankengänge, die dem Zuschauer schnell alle Zweifel an der Echtheit von Prots Aussagen nehmen, treffen in diesem Film auf das rationale Verhalten eines Psychiaters, der die Regeln und Naturgesetze von Prots Welt zu begreifen und nachzuvollziehen versucht. Spacey spielt seine Rolle mit einem subtilen Humor, der im Endeffekt nur die grausame Realität hinter Prots Geschichte verdeckt. Ein Film, der zwischen Science-Fiction und Drama, zwischen Fiktion und Realität balanciert und nie eine klare Aussage wagt. Ist er denn nun von einem anderen Planeten? Die Antwort wird dem Zuschauer bis zum Ende vorenthalten. Auszuharren lohnt sich aber dennoch definitiv!


Daten:

USA, Deutschland 2001, 120 Minuten, FSK: 12
Regie: Iain Softley
Genre: Drama | Science-Fiction
Darsteller: Kevin Spacey, Jeff Bridges, Mary McCormack, uvm.


Für Fans von:

The Man from Earth, The Time Machine, Contact


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 7,2 von 10
moviepilot.de: 6.9 von 10
Filmstarts.de: 4 von 5


Filmzitate:

„Er glaubt er sei von einem anderen Planeten hergereist. Wie ist ihre Diagnose, jet-lagged?“

„Das Obst hier war allein schon die Reise wert.“

„Ihr Menschen… Manchmal fällt es schwer zu begreifen, wie ihr es so weit geschafft habt.“

„Würden Sie bitte die Sonnenbrille abnehmen?“ „Das würde ich nur ungern. Ich hatte es vergessen, aber ich muß sagen: Wow! euer Planet ist echt verdammt hell!“



Auszeichnungen:

  • 2002 wurde Kevin Spacey mit dem Saturn Award nominiert und Alfre Woodard für den Image Award.



K-Pax bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Iain Softley:

1994: Backbeat
1995: Hackers – Im Netz des FBI
1997: Wings of the Dove – Die Flügel der Taube
2005: Der verbotene Schlüssel
2008: Tintenherz