SUjMoEWpgjg
Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 7,49 von 10 (150x bewertet)
Loading...

Brian (David Duchovny) und seine Freundin Carrie (Michelle Forbes) reisen durch Amerika, um für ihr Buch über Serienmorde an Originalschauplätzen zu recherchieren. Um die Kosten der Reise in Grenzen zu halten, nehmen sie Early (Brad Pitt) und seine geistig zurückgebliebene Geliebte Adele (Juliette Lewis) mit in Richtung Kalifornien. Zunächst läuft alles nach Plan, doch mit der Zeit offenbart Early seinen gewalttätigen Charakter und lässt Carrie bald glauben, dass er zu Schlimmerem fähig ist. Als Carrie darauf besteht, dass Early seinen Weg alleine fortsetzen muss, eskaliert die Situation.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

Wenn die Sonne vom Himmel brennt, weite Landschaften vorüberziehen und die Wagenräder sich durch den Staub mühen, dann ist „Road-Movie-Zeit“. Und „Kalifornia“ ist ein waschechtes 90er-Road-Movie, welches die Bewegung ins Zentrum der Aufmerksamkeit stellt. Dass dabei die eingehendere Charakterisierung der Protagonisten zuweilen auf der Strecke bleibt, ist kein unverzeihlicher Fauxpas. Denn Dominic Senas Debüt will ein spannungsgeladener Reißer sein, der in der ersten Hälfte vom Highway-Flair lebt und in der nachfolgenden vom Kampf gegen den brutalen Early. Das macht zusammengefasst so viel Spaß, dass „Kalifornia“ durchaus zu den erwähnenswertesten Filmen seines Genres gehört und aus heutiger Sicht zu den kleinen Kultfilmen der kultfilmreichen 90er zu zählen ist.

Dass die vier Reisenden von bekannten Hollywood-Schauspielern dargestellt werden, bedeutet aus heutiger Sicht eine durchaus kuriose Konstellation, schließlich verhalf erst „Kalifornia“ vor allem Juliette Lewis und Brad Pitt zum endgültigen Durchbruch. Dabei sorgt neben dem ungewöhnlich dämonischen Brad Pitt vor allem David Duchovny für beste Unterhaltung, an dem in den Folgejahren zum Jammer vieler Cineasten ein achtbarer Schauspieler verloren gegangen ist.

Dass sich Road-Movies allgemeiner Beliebtheit erfreuen, ist kein großes Geheimnis. Dass „Kalifornia“ dennoch erst noch von dem einen oder anderen Film-Fan entdeckt werden muss, ist dabei aber durchaus kein schlechtes Zeichen. Denn oftmals verstehen es Filme, die in der zweiten Reihe stehen, sehr viel besser, den Zuschauer mit auf eine aufregende Reise zu nehmen. Und darüber weiß „Kalifornia“ bekanntlich besser als die meisten Bescheid.


Daten:

USA 1993, 114 Minuten, FSK: 18
Regie: Dominic Sena
Genre: Krimi | Drama | Thriller
Darsteller: Brad Pitt, Juliette Lewis, David Duchovny, uvm.


Für Fans von:

True Romance, Wild at Heart, U-Turn


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 6.7 von 10
moviepilot.de: 6,5 von 10
Filmstarts.de: 3,5 von 5


Filmzitate:

„Zuerstmal kaufen wir n Sixpack Bier, klettern auf das berühmte Hollywood-Zeichen und heulen den Mond an… AAAAOOOOOO.“

„Das Opfer kehrt zum Ort des Verbrechens zurück und wird selbst zum Verbrechen.“

„Wenn man träumt, setzt das die Naturkräfte ausser Kraft, man kann fliegen… alles ist möglich…“

„Das wenige, was ich über Serienkiller wusste, habe ich in der Universitätsbibliothek gelernt. Was ich mit Sicherheit wusste, ist dass man sich in Bibliotheken nicht gegenseitig umbringt“



Kalifornia bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Dominic Sena:

1989: Janet Jackson: Rhythm Nation
2000: Nur noch 60 Sekunden
2001: Passwort: Swordfish
2009: Whiteout
2010: Der letzte Tempelritter