C4XbnrmbEME
Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 8,43 von 10 (461x bewertet)
Loading...

Die Polizisten Jack Vincennes (Kevin Spacey), Bud White (Russell Crowe) und Ed Exley (Guy Pearce) müssen gezwungenermaßen zusammenarbeiten. Sie sollen einen Massenmord im Hollywood-Café „The Nite Owl“ aufklären. Doch die Charaktere der Gesetzeshüter könnten unterschiedlicher nicht sein. Vincennes ist ruhmsüchtig, White ein Schläger und Exley ein überkorrekter Moralist. Als White in Folge der Ermittlungen die schöne Lynn (Kim Basinger) kennen lernt und sich in sie verliebt, verstricken sich die Polizisten noch tiefer in die Wirrungen des komplexen Mordfalles und geraten bald selbst in Lebensgefahr.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

Die in vieler Hinsicht fragwürdigen 1990er haben neben Euro-Dance und Talkshow-Wahn ganz nebenbei einige Filme zu bieten, die sich bis hierhin zu modernen Klassikern gemausert haben. Und neben dem vielzitierten „Pulp Fiction“ oder dem allseits beliebten „Die Verurteilten“ ist „L.A. Confidential“ womöglich für den einen oder anderen gar der beste Film der 90er überhaupt. Und obwohl der Film in den 60ern spielt, es um kriminelle Machenschaften und um die Scheinwelt von Ruhm und Macht geht, heißt der Regisseur nicht Martin Scorsese, sondern Curtis Hanson („8 Mile“). Und dieser Curtis Hanson hat eben mit „L.A. Confidential“ einen Cop-Film geschaffen, an dem sich auch noch heute so mancher Möchtegern-Edelkrimi die Zähne ausbeißt. Zu stimmig ist die Komposition des Mordfalles, zu grandios das Zusammenwirken der unterschiedlichen Figuren.

In von zwielichtiger Atmosphäre aufgeladenen Bildern kommen die Protagonisten der Auflösung des Falles zwar immer näher, offenbaren allerdings mit jedem weiteren Schritt die finsteren Facetten Hollywoods, die dem Zuschauer eine wahre Gänsehaut einjagen. „L.A. Confidential“ gehört zu jenen Filmen, bei denen man hofft, dass sie niemals zu Ende gehen oder wenigstens noch zwei weitere Stunden andauern. Wer Filme und das Kino liebt und darüber hinaus noch etwas auf sich hält, für den ist es geradezu eine Pflicht, sich diesen Film anzuschauen, selbst wenn man sich vielleicht ansonsten nicht so gerne an die 90er zurückerinnert.


Daten:

USA 1997, 132 Minuten, FSK: 16
Regie: Curtis Hanson
Genre: Thriller / Krimi
Darsteller: Kevin Spacey, Russell Crowe, Guy Pearce, uvm.


Für Fans von:

Die üblichen Verdächtigen, Das Gesetz der Ehre, Departed, Heat


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 8,4 von 10
Filmstarts.de: 10 von 10
moviepilot.de: 7,9 von 10


L.A. Confidential bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Auszeichnungen:

  • 1998: Oscars in den Kategorien: Beste Nebendarstellerin und Bestes adaptiertes Drehbuch
  • 2 Auszeichnungen und 10 Nominierungen beim BAFTA-Award 1998
  • 1 Auszeichnung und 4 Nominierungen beim Golden Globe 1998



Zitate:

„Ich hab meine Brille vergessen.“ – „Das ist nicht Ihr Ernst? … Na hoffentlich erschießen Sie mich nicht.“

„Na großartig! Für dich das Mädchen, für mich die Leiche.“

„Versuchen Sie nicht plötzlich moralisch zu werden. Dazu fehlt Ihnen die Übung.“

„Die einen gewinnen die Welt, die anderen ´ne Exnutte und ein Ticket nach Arizona.“



Weitere Filme von Curtis Hanson:

1972 Sweet Kill
1980 The Little Dragons
1986 Times Square Gang
2000 Die WonderBoys
2002 8 Mile
2005 In den Schuhen meiner Schwester
2007 Glück im Spiel


Weitere Filme mit: