0dIOIzyGJQw
Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 7,97 von 10 (30x bewertet)
Loading...

Sebastian (Ryan Gosling) träumt davon, in Los Angeles seinen eigenen Jazzclub zu eröffnen. Allerdings kann er sich mit Aushilfsjobs als Pianist nur gerade so über Wasser halten. Mia (Emma Stone) hingegen möchte als Schauspielerin in Hollywood Fuß fassen und hofft, bei einem der unzähligen Castings entdeckt zu werden. Durch Zufall laufen sich die beiden über den Weg und verlieben sich ineinander. Sie ziehen zusammen und unterstützen sich gegenseitig in ihren beruflichen Bestrebungen. Als Sebastian die Möglichkeit erhält, als Berufsmusiker auf Tour zu gehen, wird ihre Beziehung auf eine harte Probe gestellt.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

Wohl kaum ein anderes Genre sorgt bei so vielen Cineasten für ein verzweifeltes Schulterzucken wie das des Filmmusicals. Worauf genau jene vorurteilsvolle Ablehnung basiert, bleibt bloße Spekulation. Die verspielt-naive Gestaltung der US-Musicals vor allem der 50er-Jahre dürfte allerdings einen gehörigen Beitrag geleistet haben – und wirkt bis zum heutigen Tage nach. Dementsprechend haben modern inszenierte Filmmusicals selbst bei cineastischen Allesfressern einen äußerst schweren Stand. So soll es ja so manchen Kino-Fan geben, der sich um die Jahrtausendwende selbst vom großen Erfolg von „Moulin Rouge“ nicht aus der kopfschüttelnden Deckung hervorlocken ließ.

Schmückende Information wie die Tatsache, dass „La La Land“ unglaubliche 14 Oscar-Nominierungen einheimsen konnte, eine geradezu spektakuläre Bildersprache besitzt und mit Ryan Gosling und Emma Stone ein fantastisch harmonierenden Protagonisten-Pärchen aufweist, helfen demnach nur bedingt weiter. Dass Regisseur Damien Chazelle zuvor mit „Whiplash“ zudem sein einzigartiges Talent bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat, kann in diesem Sinne ebenso nur eine Randnotiz bleiben. Die Angelegenheit ist demnach denkbar einfach: Cineasten, die etwas für Filmmusicals übrig haben oder sich einfach mal überraschen lassen wollen, steht mit „La La Land“ ein atemberaubendes Filmerlebnis bevor. Cineasten aber, denen Filmmusicals aus welchen Gründen auch immer schlichtweg zu blöde sind, berauben sich eines der besten Filme der letzten Jahre.

Fun-Fact: Gehörte Ryan Gosling viele Jahre nur zu den heimlichen Helden Hollywoods, ist der Kanadier mittlerweile einer der bestverdienenden Schauspieler der Welt.



Daten:

USA 2016, 130 Minuten, FSK: 0
Regie: Damien Chazelle
Genre: Musical
Darsteller: Ryan Gosling, Emma Stone, John Legend, uvm.


Für Fans von:

Blues Brothers, Moulin Rouge, Dancer in the Dark


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 8.2 von 10
moviepilot.de: 7.8 von 10
Filmstarts.de: 4.0 von 5


Auszeichnungen:

  • Sechs Auszeichnungen bei den Academy Awards.
  • Fünf Auszeichnungen bei den British Academy Awards.
  • Sieben Auszeichnungen bei den Golden Globes.



Weitere Filme von Damien Chazelle:

2009: Guy and Madeline on a Park Bench
2013: Whiplash