dqtY1y3k83I
Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 8,00 von 10 (569x bewertet)
Loading...

Der Boxtrainer Frankie Dunn (Clint Eastwood) lernt eines Tages die aus sozialschwachen Verhältnissen kommende Maggie Fitzgerrald (Hilary Swank) kennen. Diese lebt in ärmlichen Umständen und hält sich als Kellnerin über Wasser. „Scrap“ (Morgan Freeman), der Hausmeister der Boxhalle und selbst ehemaliger Boxer, erkennt schnell das Potenzial Maggies und beginnt sie zu trainieren. Auch Dunn ist nach kurzer Zeit überzeugt und nimmt Maggie unter seine Fittiche. Eine große Boxkarriere beginnt.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

Das 4-fach Oscar-gekrönte Meisterwerk Eastwoods erzählt eine anrührende Geschichte vom amerikanischen Traum des „Tellerwäschers zum Millionär“. Hilary Swank zeigt mit eindringlichem schauspielerischen Talent eine Figur, die alles auf eine Karte setzt, um sich und ihrer Familie ein besseres Leben zu bieten. So kämpferisch und aufopferungsvoll sie dies durch hartes Training erreichen möchte, umso härter und drastischer wird im Laufe des Films klar, dass eben nicht alle Probleme mit Geld aus der Welt geschafft werden können. So handelt es sich bei „Million Dollar Baby“ nicht nur um einen Sportfilm im klassischen Sinne, sondern auch um ein realistisches Drama, das durch die schauspielerische Leistung der Hauptfiguren vollendet wird.

Ein Film, der durchzogen ist mit tragischen Figuren, die allesamt ihre eigenen Probleme haben und dem Zuschauer eindrucksvoll den engen Grad zwischen Erfolg und Misserfolg, zwischen Reichtum und Armut näher bringen.


Daten:

USA 2004, 127 Minuten, FSK: 12
Regie: Clint Eastwood
Genre: Boxer-Drama
Darsteller: Clint Eastwood, Hilary Swank, Morgan Freeman, usw.


Für Fans von:

Rocky, Ali, Wie ein wilder Stier, Max Schmeling


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 8,2 von 10
moviepilot.de: 7,4 von 10
Filmstarts.de: 9 von 10


Filmzitate:

„Woher kommt die Kraft, im Kampf über sich selbst hinauszuwachsen? Vielleicht entsteht sie aus dem Risiko, alles für einen Traum auf’s Spiel zu setzen, von dem niemand sonst etwas weiß.“

„Ich bearbeite den Boxsack, Boss.“ „Ich bin nicht Ihr Boss, und der Boxsack bearbeitet dich.“

„Die Menschen lieben Gewalt. Sie bremsen an Unfallstellen, um zu sehen ob’s Tote gab. Die selben Menschen behaupten, das Boxen zu lieben. Sie haben keine Ahnung, worum es dabei geht. Beim Boxen geht’s um Anerkennung. Darum, sie zu gewinnen und seinem Gegner zu nehmen.“



Million Dollar Baby bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Auszeichnungen:

  • Academy Awards 2005: Bester Film, Beste Regie, Beste Hauptdarstellerin, Bester Nebendarsteller und andere
  • Golden Globes 2005: Beste Hauptdarstellerin, Beste Regie
  • National Society of Film Critics: Bester Film; Beste Darstellerin
  • Seattle Film Critics: Bester Film, Beste Regie



Weitere Filme von Clint Eastwood (Auszug):

1997 Absolute Power
1997 Mitternacht im Garten von Gut und Böse
1999 Ein wahres Verbrechen
2000 Space Cowboys
2002 Blood Work
2003 Mystic River
2003 Piano Blues
2004 Million Dollar Baby
2006 Flags of Our Fathers
2006 Letters from Iwo Jima
2008 Der fremde Sohn
2009 Invictus – Unbezwungen
2010 Hereafter – Das Leben danach
2011 J. Edgar


Weitere Filme mit: