n-3y8ZbHRMM
Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 6,97 von 10 (139x bewertet)
Loading...

Matt Whitlock (Denzel Washington) hat als Polizeichef auf den Florida Keys alles unter Kontrolle. Doch als er Ann (Sanaa Lathan), mit der er eine Affäre hat, eine halbe Millionen Dollar aus der Asservatenkammer gibt, damit diese sich einer Krebsbehandlung unterziehen kann, gerät sein Leben aus den Fugen. Denn nachdem Ann bei einer Explosion ums Leben kommt und sich herausstellt, dass Matt die Lebens-versicherungssumme kassieren soll, muss er alle Spuren beseitigen, die ihn zum Mordverdächtigen werden lassen. Zu allem Überfluss übernimmt seine Noch-Ehefrau Alex (Sam Mendes) die Ermittlungen.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

Regisseur Carl Franklin zählt wahrlich nicht zu den Größen Hollywoods und auch sein Film „Out of Time“ gehört nicht zu den ersten Antworten, wenn nach einem spannenden Thriller gefragt wird. Das liegt womöglich in erster Linie daran, dass sich der Film keiner allgemeinen Bekanntheit erfreut – zumindest an der Qualität kann es in keinem Fall liegen. Denn „Out oft Time“ macht vieles besser als die Vielzahl seiner Genre-Kollegen, die eine schwache Dramaturgie zumeist mit überbordender Action wettmachen wollen.

In Franklins Film stehen allerdings wildes Geballer und übertriebene Stunts hinter einer verzwickten Story zurück, in welcher der Protagonist ein ums andere Mal kreatives Geschick beweisen muss, um nicht in noch größere Schwierigkeiten zu schliddern. Denzel Washington verleiht seiner unter Dauerstress stehenden Figur dabei eine gut dosierte Portion Selbstironie, die dem Film die nötige Lockerheit verleiht. Denn anders als vergleichbare Filme nimmt „Out of Time“ sich erfreulicherweise nicht allzu ernst und sorgt damit für erfrischende Unterhaltung, die perfekt ins Setting des sommerlichen Kaliforniens passt.

„Out of Time“ ist ein echter Gute-Laune-Film, der neben einer spannenden Story zudem noch mit einigen überraschenden Wendungen aufwartet, die in keiner Sekunde Langeweile aufkommen lassen. Wer Interesse an einem überdurchschnittlichen Sommer-Thriller hat, der sollte unversehens zu Carl Franklins wohl bestem Werk greifen. Und womöglich trägt das ja dazu bei, dass der Film zukünftig öfter als Antwort dient, fragt jemand nach einem wirklich guten Thriller.


Daten:

USA 2003, 105 Minuten, FSK: 12
Regie: Carl Franklin
Genre: Krimi | Drama | Thriller
Darsteller: Denzel Washington, Eva Mendes, Dean Cain, uvm.


Für Fans von:

Inside Man, Déjà Vu, Der Einsatz


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 6,5 von 10
moviepilot.de: 7,0 von 10
Filmstarts.de: 3,5 von 5


Filmzitate:

„Ich brauch keinen Papagei, der mir alles nachplappert! Ich weiss, was ich rede!“

„Ich hab gesagt, die Arschlöcher von der Drogenfahndung sitzen in der 53. südost.“

„Warum gucken Sie mich an wie ’ne Kuh wenn’s donnert? Ist Ihnen das noch nie passiert?“



Auszeichnungen:

  • American Black Film Festival 2004: Beste Schauspielerin an Sanaa Lathan
  • Black Reel Awards 2004: Beste Schauspielerin an Sanaa Lathan und bester melodramatischer Film



Out of Time bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Carl Franklin:

1989: Verraten in Vietnam
1992: One False Move
1995: Teufel in Blau
2002: High Crimes – Im Netz der Lügen