fwDS7RTd6Dk
Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 8,09 von 10 (334x bewertet)
Loading...

Der kriminelle Butch Haynes (Kevin Costner) entkommt mit Mitsträfling Terry (Keith Szarabajka) aus dem Gefängnis. Auf der Flucht kidnappen sie Philip (T.J. Lowther), einen vaterlosen, zurückhaltenden Jungen. Als Terry sich an Philip vergehen will, erschießt Haynes ihn und begibt sich fortan mit dem Jungen auf eine Irrfahrt durch Texas. Im Laufe der Zeit entwickelt Haynes väterliche Gefühle für seine Geisel und offenbart seinen gutmütigen Charakter. Indessen befindet sich Texas Ranger Red Garnett (Clint Eastwood) auf der Suche nach dem Entflohenen und setzt alles daran, den kleinen Philip zu retten.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

Clint Eastwoods „Perfect World“ gehört zu jenen Filmen, in denen einfach alles passt. Allen voran sind hierbei die drei Hauptdarsteller zu nennen, wobei vor allem das Spiel des T.J. Lowther herauszustellen ist. Denn zu oft musste man es erleben, dass das hölzerne Spiel eines irgendwelchen Kinderdarstellers einen Film ruinierte, selbst wenn man Rücksicht auf das Alter und die damit zusammenhängenden Schwierigkeiten nahm. Hier aber nimmt man dem Kind die Emotionen ohne weiteres ab und labt sich an der zarten, aber schutzlosen Freundschaft zwischen Kidnapper und Geisel. Denn wenn es einen Film von Clint Eastwood gibt, der nicht wenige zu Tränen rührt, dann ist es eben „Perfect World“.

Ohne störende Gefühlsduselei vollbringt es der Film nämlich, den Zuschauer am Dilemma der handelnden Charaktere teilhaben und mitleiden zu lassen. So fügt es sich stimmig ins Bild, dass ohne ausgemachten Antagonisten beim unvermeidlichen Show-down zwangsläufig jemand büßen muss, den man nicht büßen sehen will. Im Großen und Ganzen muss man nicht einmal ein besonderer Eastwood-Fan oder Costner- Verehrer sein, um den Film zu mögen. Denn „Perfect World“ ist das perfekte Mainstream-Drama, das mit all den emotionalen Verwicklungen darüber hinaus auch noch als kleines Road-Movie funktioniert, in dem die texanischen Weiten gebührend zur Geltung kommen, ohne sich als Selbstzweck zu entlarven – eben ein Film, bei dem alles passt.


Daten:

USA 1993, 138 Minuten, FSK: 12
Regie: Clint Eastwood
Genre: Krimi-Drama, Road Movie
Darsteller: Kevin Costner, Clint Eastwood, Laura Dern, uvm.


Für Fans von:

O Brother, Where Art Thou?, Wild at Heart, Kalifornia, Interstate 60


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 7,3 von 10
moviepilot.de: 6,5 von 10
Filmstarts.de: 4,5 von 5


Zitate:

„Ich bin kein guter Mensch und auch keine schlechter. Einfach ne Klasse für sich.“

„Unterschätze nie die Güte der einfachen Leute“



Perfect World bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Clint Eastwood (Auszug):

1992 Erbarmungslos
2003 Mystic River
2004 Million Dollar Baby
2006 Flags of Our Fathers
2006 Letters from Iwo Jima
2008 Der fremde Sohn
2008 Gran Torino
2009 Invictus – Unbezwungen
2010 Hereafter – Das Leben danach
2011 J. Edgar