ahvhGM3GuH8
Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 7,06 von 10 (239x bewertet)
Loading...

Ex-CIA-Agent Frank Moses (Bruce Willis) kann es immer noch. Als er eines Nachts von professionellen Killern attackiert wird, kann er diese ausschalten und macht sich auf den Weg, um seinen Schwarm Sarah (Mary-Louise Parker), die er in Gefahr sieht, zu beschützen. Dank der Hilfe von seinem alten Kollegen Joe Matheson (Morgan Freeman) findet Frank heraus, dass die CIA offensichtlich eine Todesliste abarbeitet, auf der auch sein Name steht. Gemeinsam mit Marvin Boggs (John Malkovich) machen sich die Ex-Agenten daran, die Hintergründe der Verschwörung zu erforschen.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

Spätestens seit Stallones „The Expendables“ dürfte klar sein, dass die Action-Haudegen alter Schule noch längst nicht in den Ruhestand getreten sind. Und wenn doch, dann haben sie immer noch mehr drauf als der milchbärtige amerikanische Geheimdienst. Dass Willis, Freeman und Malkovich in „RED – Älter. Härter. Besser.“ ordentlich zulangen, kann demnach kein überraschendes Resultat darstellen, sondern ist Voraussetzung als auch Daseinsberechtigung für Robert Schwentkes fulminante Action-Komödie. Anders als bei „The Expendables“ steht bei „RED“ allerdings der absurd-komische Effekt der wehrhaften Rentner-Truppe im Vordergrund.

Situationskomik und selbstironischer Dialogwitz sorgen für eine grundlegend satirisch angehauchte Atmosphäre, die neben all den sehenswerten Action-Sequenzen die eigentliche Qualität des Films darstellt. Dabei überschreitet „RED“ allerdings zu keinem Zeitpunkt die Grenze zur Parodie und mutet in den besten Szenen an wie eine augenzwinkernde Genre-Prophezeiung, deren Erfüllung eben in erfahrene Hände gehört. Bewusst überzeichnete Neben-Charaktere und ein letztlich etwas wirrer Plot gehören hierbei natürlich ebenso zum guten Ton wie der ungehemmte Spaß an der Freude. Cineasten, die einen witzigen Action-Kracher mit toll aufgelegten Hollywood-Größen sehen wollen, können mit „RED“ demnach gar nichts falsch machen.

Wenn „The Expendables“ das bisweilen etwas ungelenk wirkende Schlachtschiff unter den selbstreflexiven Rentner-Action-Streifen ist, dann ist „RED“ das kleinere, aber wendigere Beiboot. In diesem Sinne ist Schwentkes Film etwas für die Jüngergebliebenen unter den Junggebliebenen.


Daten:

USA 2010, 111 Minuten, FSK: 16
Regie: Robert Schwentke
Genre: Action | Comedy | Crime | Thriller
Darsteller: Bruce Willis, Morgan Freeman, Helen Mirren, uvm.


Für Fans von:

The Expendables, Lucky#Slevin, Die Bourne Identität


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 7,0 von 10
moviepilot.de: 6,4 von 10
Filmstarts.de: 2,5 von 5


Auszeichnungen:

  • Eine Nominierung bei dem Golden Globe Filmfestival 2011
  • Drei Nominierungen bei den Satellite Awards 2010



RED – Älter. Härter. Besser. bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Robert Schwentke:

2002: Tattoo
2003: Eierdiebe
2005: Flightplan – Ohne jede Spur
2009: Die Frau des Zeitreisenden


Weitere Filme mit: