Ethan und Joel Coen

Ethan und Joel CoenDie Coen-Brüder zeichnen sich seit Anfang der 90er Jahre für echte Hollywood-Filmperlen verantwortlich. Dabei bestechen die Filme des Bruderpaares vor allem durch skurrilen Witz und absurde Figuren. Mit dem 1998 erschienenen „The Big Lebowski” haben die Coens einen der meist beachteten Filme der 90er Jahre gedreht und mit der Figur des „Dude” einen wahren Kultcharakter erschaffen. 2008 erhielten die Brüder den Regie-Oscar für „No Country for Old Men” und konnten mit Einspielergebnissen jenseits der 100 Millionen Dollar-Marke endgültig das Mainstream-Publikum rund um die Welt für sich erobern. Doch trotz des großen kommerziellen Erfolges stehen die Coens bis heute für den kreativen und unangepassten Hollywood-Film jenseits geltender Genre-Konventionen. Damit nehmen die Coens in der aktuellen amerikanischen Filmlandschaft eine beispiellose Stellung ein. Foto by PR Photos

Alle Filme der Coen Brothers

Filmografie

1984: Blood Simple
1987: Arizona Junior
1990: Miller’s Crossing
1991: Barton Fink
1994: Hudsucker – Der große Sprung
1996: Fargo
1998: The Big Lebowski
2000: O brother, where art thou?
2001: The Man Who Wasn’t There
2003: Ein (un)möglicher Härtefall
2004: Ladykillers
2006: Paris, je t’aime
2007: No Country for Old Men
2008: Burn After Reading
2009: A Serious Man
2010: True Grit
2013: Inside Llewyn Davis
2016: Hail, Caesar!

Unsere 3 Lieblingsfilme

von Ethan und Joel Coen

8.0

O brother, where art thou?

Ulysses, Pete und Delmar sind auf der Suche nach einem großen Schatz, den einer von ihnen vorher irgendwo im Staat Mississippi versteckt hab...
8.4

The Big Lebowski

„Dude“ Lebowski hat schon längst vorm Leben resigniert. Aber wer einfach auf seinen Läufer pinkelt, hat ordentlich verkackt. Zusammen mit Ku...
7.9

Fargo – Blutiger Schnee

Jerry Lundegaard (William H. Macy) weiß nicht mehr ein noch aus. Sein Betrieb steht kurz vor der Pleite und der wohlhabende Schwiegervater H...