Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 8,42 von 10 (1.490x bewertet)
Loading...

The Big Lebowski„Dude“ Lebowski hat schon längst vorm Leben resigniert. Aber wer einfach auf seinen Läufer pinkelt, hat ordentlich verkackt. Zusammen mit Kumpel Walter mischt der Dude ganz Los Angeles auf und wird unweigerlich in einen Entführungsfall verwickelt. Einst ging es um einen Teppich, jetzt geht es um abgehackte Zehen. Wären sie besser beim Bowlen geblieben.

Hauptdarsteller Jeff Bridges hat mit der Rolle des arbeitslosen, White Russian schlürfenden Faulpelzes Jeffrey Lebowski alias „the Dude, your Dudeness, Dudor… or El Duderino“ einen Hype ausgelöst, der 1998 wie eine Epidemie den gesamten westlichen Globus befiel. ‚Vom Leben keine Ahnung, aber das mit ganzer Überzeugung’, könnte man Lebowskis Haltung nennen. Und dafür lieben ihn kurioserweise Millionen von Filmfans. Dabei will er ja niemandem auf die Füße treten, sondern einfach nur mit seinen Bowling-Buddies Donny (Steve Buscemi) und Walter (John Goodman) `ne ruhige Kugel schieben. Dass ihm plötzlich zwei Erpresser, ein gelähmter Millionär, dessen Nazischergen und schließlich auch noch die bizarre Vaginalkünstlerin Maude (Julianne Moore) an den Kragen bzw. Samen wollen, überfordert das schlichte Weltbild des Dude. Zwar steht er mit dem zum Judentum konvertierten Kriegsveteranen Walter, der unter anderem an einem Aggressionsproblem leidet, und einem alternden Cowboy, der gerne weise Sprüche raunt, nicht allein – aber zu dumm nur, dass ihm in dem ganzen Tumult einfach schier der Durchblick fehlt. Keine Frage, mit „The Big Lebowski” haben die Coen-Brüder („Fargo“, „No Country For Old Men“) aufs Neue ihren unverwechselbaren Sinn für Humor bewiesen. Der Dude ist der kultigste Arbeitslose aller Filmzeiten.


Daten:

USA 1998, 112 Minuten, FSK: 12
Regie: Ethan und Joel Coen
Genre: Komödie | Krimi | Satire
Darsteller: Jeff Bridges, John Goodman, Steve Buscemi, Julianne Moore, usw.


Für Fans von:

O Brother, Where Art Thou?, Männer, die auf Ziegen starren, Soul Kitchen


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 8,1 von 10
moviepilot.de: 7,3 von 10
Filmstarts.de: 10 von 10
Moviemaze.de: 92 von 100%


Filmzitate:

„Ich bin der DUDE! – Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar?! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder, oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt…!“

„Der Teppich hat das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht!“

„Das ist nicht meine Freundin. Ich helfe ihr nur schwanger zu werden.“

„Wir sind hier nicht in Vietnam. Hier gibt es Regeln.“



Auszeichnungen:

  • Nominierung für den Goldenen Bären 1998
  • Nominierung als Bester nicht-europäischer Film bei der Verleihung Europäischer Filmpreis 1998
  • Auszeichnung als Bester ausländischer Film mit dem Russian Guild of Film Critics 1998



The Big Lebowski bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Ethan und Joel Coen:

1984 Blood Simple
1987 Arizona Junior
1990 Miller’s Crossing
1991 Barton Fink
1994 Hudsucker – Der große Sprung
1996 Fargo
1998 The Big Lebowski
2000 O Brother, Where Art Thou?
2001 The Man Who Wasn’t There
2003 Ein (un)möglicher Härtefall
2004 Ladykillers
2007 No Country for Old Men
2008 Burn After Reading


Weitere Filme mit:

Jeff Bridges


Links zum Film:

The Big Lebowski auf moviepilot.de
The Big Lebowski auf film-zeit.de


Trailer zum Film: