s28XEOT8Xh0
Bewerte diesen Film
schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 7,00 von 10 (337x bewertet)
Loading...

Walter Sparrow (Jim Carrey) beginnt, aus Langeweile den Roman „The Number 23“ zu lesen und entdeckt bald Gemeinsamkeiten zwischen dem Leben des Protagonisten Fingerling und seinem eigenen. Zudem scheint es mysteriöse Hinweise in dem Roman zu geben, die auf die Zahl 23 hinweisen. Walter beschließt, den Autor des Romans aufzusuchen, da er glaubt, einem Verbrechen auf die Spur gekommen zu sein. Er vermutet in der Schilderung eines im Roman vorkommenden Mordes das Geständnis eines tatsächlich geschehenen Verbrechens. Doch Walter ahnt nicht, dass die eigentliche Wahrheit noch viel erschüttendere Züge trägt.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

Zeit seines Erscheinens erntete „The Number 23“ nur wenig Lob von den Kritikern und wird auch heute nicht unbedingt zu den Highlights des Genres gezählt. Dabei hat Joel Schumachers Film so einiges zu bieten, was den aufmerksamen Cineasten aufhorchen lassen sollte. Jim Carrey sich in einer ernsten Rolle versuchen zu sehen, hat nämlich etwas. Und anders als etwa Komiker-Kollege Robin Williams in „One Hour Photo“ gelingt es Carrey, seiner Figur eine mysteriöse Aura zu verleihen, die den Film sehenswert macht. Dass das Drehbuch zum Ende etwas überdreht wirkt und die doppelbödigen Verwicklungen letztendlich einen Hauch zu verwirrend präsentiert, dürfte den wetterfesten Cineasten nicht abschrecken.

Denn wer sich erst einmal damit arrangiert hat, nicht immer auf den ersten Blick durchblicken zu können, der wird mit einem atmosphärischen Mystery-Thriller belohnt, der nicht zuletzt von der stets spannenden Frage lebt, was Realität und was Fiktion ist. Als besonders gelungen ist hierbei die düster anmutende Atmosphäre zu bezeichnen, die den zunehmenden Wahn des Protagonisten in durchaus erinnerungswürdigen Bildern offenbar werden lässt.

Obwohl „The Number 23“ kein perfekter Thriller ist, sei der Film allen Cineasten empfohlen, die sich für einen atmosphärischen Film interessieren, in dem ein überzeugend agierender Jim Carrey eine der Hauptattraktionen darstellt. Besser als sein wenig schmeichelhafter Ruf ist der Film zumindest alle Male.


Daten:

USA 2007, 99 Minuten, FSK: 16
Regie: Joel Schumacher
Genre: Drama | Mystery | Thriller
Darsteller: Jim Carrey, Virginia Madsen, Logan Lerman, uvm.


Für Fans von:

Vanilla Sky, Zimmer 1408, 23 – Nichts ist so wie es scheint


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 6,2 von 10
moviepilot.de: 5,4 von 10
Filmstarts.de: 3,5 von 5


Filmzitate:

„Ich hatte nur noch eine Zahl im Kopf.“

„Es ist als würde hier mein Leben immitiert.“

„Ist 23 damit ein Segen oder ein Fluch?“

„Ich hab geträumt, dass ich dich umbringe.“



Auszeichnungen:

  • Eine Nominierung bei den Teen Choice Award 2007
  • Eine Nominierung bei den World Soundtrack Awards



The Number 23 bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Joel Schumacher (Auszug):

1990: Flatliners
1993: Falling Down
1994: Der Klient
1995: Batman Forever
1996: Die Jury
1997: Batman & Robin
1999: 8mm – Acht Millimeter
2002: Bad Company – Die Welt ist in guten Händen
2002: Nicht auflegen!
2003: Die Journalistin
2010: Twelve
2011: Trespass