Zufälliger Film

Zufallsfilm


Django

schlechtärgerlichschwachnicht besondersgeht soganz gutsehenswertausgezeichnetherausragendLieblingsfilm 7,46 von 10 (136x bewertet)
Loading...

Genre: Western

Die Schergen von Major Jackson (Eduardo Fajardo) versuchen, die Halbmexikanerin Maria (Loredana Nusciak) zu töten, doch werden sie vom einsilbigen Django (Franco Nero) daran gehindert. Der hat mit Jackson noch eine Rechnung zu begleichen, da dieser Djangos Frau auf dem Gewissen hat. Dem Rachsüchtigen zu Hilfe kommt General Rodriguez (José Bódalo), mit dem er den Stützpunkt überfallen will, in dem sich Major Jackson versteckt. Doch Django will alleine mit dem dort erbeuteten Gold fliehen und hat bald einen neuen Feind. Der Showdown mit Major Jackson steht indes noch bevor.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

So ein Italo-Western hat es im deutschsprachigen Raum wahrlich nicht leicht. Überall lauern mies synchronisierte Fassungen, die aus eigentlich herben Filmen eine Ulk-Parade à la Louis de Funès werden lassen. „Django“ gehört zum Glück zu den ernst genommenen Werken seiner Zunft und ist sogar so etwas wie der Italo-Western-Vorreiter. Denn neben den berühmten Western Sergio Leones gehört Sergio Corbuccis Meisterwerk zu den wichtigsten Vertretern seines Genres.

Django ist brutal, zynisch und schmutzig und bildet damit den Gegen-Part zum amerikanischen Western-Helden, der bis dahin vorherrschend war. Django ist nämlich im Grunde ein fieser Geselle, der allein für seine Rache lebt – vorbei sind die Zeiten, in denen der Held Frauen mit Respekt behandelt und in guter Absicht agiert. Dass Django in einer der berühmtesten Szenen der Filmgeschichte einen Sarg hinter sich herzieht, in dem sich eine besondere Überraschung für seine Widersacher befindet, spricht für sich. Einen einfachen Colt tragen eben nur die anderen.

„Django“ ist eine echte Legende unter den Filmen und gehört unzweifelhaft zu den berühmtesten Werken des 20. Jahrhunderts überhaupt. Als Stilikone für ein ganzes Genre ist der Film für Cineasten ein absolutes Muss, an dem es kein Weg vorbei gibt. Ebenso sei der von Corbucci gedrehte Revolutions-Western „Zwei Compañeros“ empfohlen, in dem Franco Nero ebenfalls die Hauptrolle spielt – und einen Sarg gibt es dort im Übrigen auch.

Daten:

Italien, Spanien 1966, 87 Minuten, FSK: 18
Regie: Sergio Corbucci
Genre: Western
Darsteller: Franco Nero, José Bódalo, Loredana Nusciak, uvm.


Für Fans von:

Für ein paar Dollar mehr, Hängt ihn höher, Der Texaner


Dieser Film wurde bewertet von:

IMDb: 7,2 von 10


Filmzitate:

„Du brauchst keine Angst zu haben. Ich bin Django und wenn du bei mir bleibst, wird dir kein Mensch etwas tun.“

„Gegen Armut hilft nur eins, man muss versuchen, reich zu werden.“

„Ich muss sagen, dazu gehört eine ziemliche Portion Mut, wenn man so mit Ringo redet. Man muss entweder eiskalt sein oder nicht wissen, wen man vor sich hat.“

„Was ist das?“-„Das ist der Major, der mit seinen Leuten Schießübungen auf die Bauern macht!“



Django bei Amazon:

auf DVD oder Blu-Ray


Weitere Filme von Sergio Corbucci (Auszug):

1980: Der Supercop
1981: Zwei Asse trumpfen auf
1982: Der Graf, der alles kann
1983: Sing Sing
1984: Wie du mir, so ich dir
1988: Bandellis Alibi
1990: Gefährliche Begegnung