Disney Filme: Liste + Neuerscheinungen 2021/2022

Die animierten Filme von Disney sind noch wahre Kinomagie. Blockbuster wie “Der König der Löwen”, “Das Dschungelbuch” und “Bambi” sind Dir sicherlich bekannt. Doch wie sieht es mit den “Drei Caballeros” aus? Und welche Meisterwerke hat die Ideenschmiede zurzeit in der Pipeline?

Wie viele Disney-Filme gibt es?

Das ist ein komplexes Thema. Denn die Walt Disney Company ist im Laufe der Jahre zu einem gigantischen Mischkonzern herangewachsen. Neben zwei Vergnügungsparks zählt etwa ein eigenes Musiklabel und der US-Networksender ABC zum Firmenbesitz. Das Filmgeschäft bildet jedoch bis heute die Hauptsparte.

Familienunterhaltung stellt dort nur eine Säule dar – dutzende Studios und Marken wurden etabliert. Zuletzt machten die Zukäufe der Marvel Studios und Lucasfilms Schlagzeilen. Inklusive der Co-Produktionen mit anderen Gesellschaften dürfte das Filmarchiv von Disney einen Bestand im fünfstelligen Bereich aufweisen.

Hierzulande wird das Schaffen des Mickey-Mouse-Konzerns allerdings fast immer mit den Kinofilmen der Animation Studios assoziiert. Von der Sorte kannst Du mittlerweile 59 Einzeltitel genießen. Nummer 60 (“Encato”) wird in Kürze auf der großen Leinwand erscheinen, während 61 (“Searcher Clade”) bereits in Planung ist.

Was sind die beliebtesten Disney-Filme?

Da vertritt wohl jeder Kinogänger einen anderen Standpunkt. Die Zeichentrick- und Animationsabenteuer haben Generationen von Kinderherzen verzaubert – weltweit wohlgemerkt. Und was in Europa Begeisterung hervorruft, wird in Asien womöglich als langweilig empfunden.

Die Internet Movie Database (IMDb) ist in Fragen der objektiven ein sehr guter Ansprechpartner. Nutzer aus aller Welt können dort über 7 Mio. Filme von 1 (Super-GAU) bis 10 (optimal) benoten. Die Seite ist im Vergleich zu anderen Bewertungsportalen äußerst kritisch. So kommt es extrem selten vor, dass die Gesamtnote den Wert 9.0 übersteigt.

In Sachen Disney hat demzufolge “Der König der Löwen” (8.5) die Nase klar vorn. Simbas steiniger Weg zum Thron ist neben “Dinosaurier” (2000) der einzige Film der Animation Studios, in dem keine Menschen auftauchen. Vielleicht macht dieser Umstand einen Teil seines Reizes aus.

Oder hat Dich der Streifen durch die Musikeinlagen überzeugt? Die Oscar-Academy war derselben Ansicht und prämierte ihn gleich doppelt für Filmmusik und Titelsong.
Der zweite Platz auf der Beliebtheitsskala ist hart umkämpft. So konnten mit “Die Schöne und das Biest” sowie “Aladdin” zwei Meisterwerke aus den frühen 90ern die Gesamtnote 8.0 erzielen. Die jüngeren Semester unter den Disney-Fans waren vor allem von Judy Hopps Werdegang bei der Polizei in “Zoomania” (2016) begeistert.

Was ist der erfolgreichste Disney-Film aller Zeiten?

Das hängt davon ab, welchem Kriterium mehr Relevanz beigemessen wird. Die Filmbranche definiert Erfolg ausschließlich anhand der Kinoeinnahmen. Diesbezüglich finden sich die folgenden Produktionen auf den Podestplätzen wieder:

  1. Der König der Löwen 1,66 Mrd. US-Dollar
  2. Die Eiskönigin II 1,45 Mrd. US-Dollar
  3. Die Eiskönigin – Völlig unverfroren 1,28 Mrd. US-Dollar

Aber ist Geld das wichtigste auf der Welt? Dich interessierst doch wohl eher, welcher Film den größten Zuschauerzuspruch erhielt. Und da zeigen sich deutliche Unterschiede:

  1. Schneewittchen und die sieben Zwerge 115 Mio. Kinobesucher
  2. Der König der Löwen 89 Mio.
  3. Das Dschungelbuch 62 Mio.

Anmerkung: Die Zuschauerzahlen beziehen sich nur auf Nordamerika. Exakte Statistiken werden in dem Bereich erst seit 1968 erfasst, sodass ältere Daten anhand der Kinoeinnahmen hochgerechnet wurden.

In Deutschland werden die Zahlen sogar erst seit 1985 registriert. Demzufolge ist es ebenfalls Spekulation, wie die Klassiker hierzulande abschneiden. Eines ist aber unbestritten: Moglis Abenteuer im Dschungelbuch haben mit großem Vorsprung die meisten deutschen Kinobesucher anlocken können. Schätzungen sprechen von 27 Mio. verkauften Karten.

Diese Filme gehören zu Disneys “Meisterwerken”: Eine chronologische Liste

Lass Dich vom Begriff Meisterwerk nicht irritieren: Er wird in Hollywood eigentlich fürs Hauptwerk einzelner Kreativer verwendet. Nun warf Disney die Filme 2017 nochmal gesondert in einer Sammeledition auf den Markt. Als Markenname wurde das leicht missverständliche “Disney-Meisterwerke” (englisch: Disney Classics Edition) gewählt.
Den 1946er Episodenfilm “Make Mine Music” wirst Du in der deutschen Sammelbox jedoch vergeblich suchen. Er ist der einzige Film der Animation Studios, der nie in Deutschland veröffentlicht und daher auch nicht synchronisiert wurde.

“Schneewittchen und die sieben Zwerge” (1937)
“Pinocchio” (1940)
“Fantasia” (1940)
“Dumbo” (1941)
“Bambi” (1942)
“Saludos Amigos” (1943)
“Drei Caballeros” (1944)
“Make Mine Music” (1946)
“Fröhlich, Frei, Spaß dabei” (1947)
“Musik, Tanz und Rhythmus” (1948)
“Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte” (1949)
“Cinderella” (1950)
“Alice im Wunderland” (1951)
“Peter Pan” (1953)
“Susi und Strolch” (1955)
“Dornröschen” (1959)
“101 Dalmatiner” (1961)
“Die Hexe und der Zauberer” (1963)
“Das Dschungelbuch” (1967)
“Aristocats” (1970)
“Robin Hood” (1973)
“Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh” (1977)
“Bernard und Bianca – Die Mäusepolizei” (1977)
“Cap und Capper” (1981)
“Taran und der Zauberkessel” (1985)
“Basil, der große Mäusedetektiv” (1986)
“Oliver & Co.” (1988)
“Arielle, die Meerjungfrau” (1989)
“Bernard und Bianca im Känguruland” (1990)
“Die Schöne und das Biest” (1991)
“Aladdin” (1992)
“Der König der Löwen” (1994)
“Pocahontas” (1995)
“Der Glöckner von Notre Dame” (1996)
“Hercules” (1997)
“Mulan” (1998)
“Tarzan” (1999)
“Fantasia 2000” (1999)
“Dinosaurier” (2000)
“Ein Königreich für ein Lama” (2000)
“Atlantis – Das Geheimnis der verlorenen Stadt” (2001)
“Lilo & Stitch” (2002)
“Der Schatzplanet” (2002)
“Bärenbrüder” (2003)
“Die Kühe sind los” (2004)
“Himmel und Huhn” (2005)
“Triff die Robinsons” (2007)
“Bolt – Ein Hund für alle Fälle” (2008)
“Küss den Frosch” (2009)
“Rapunzel – Neu verföhnt” (2010)
“Winnie Puuh” (2011)
“Ralph reichts” (2012)
“Die Eiskönigin – Völlig unverfroren” (2013)
“Baymax – Riesiges Robowabohu” (2014)
“Zoomania” (2016)
“Vaiana – Das Paradies hat einen Haken” (2016)
“Ralph reichts 2: Chaos im Netz” (2018)
“Die Eiskönigin II” (2019)
“Raya und der letzte Drache” (2021)

Was ist der aktuellste Disney-Film?

Seit 2010 starten die Filme der Animation Studios fast ausnahmslos im November, um das lukrative Weihnachtsgeschäft auszunutzen. Das ist angesichts der Zielgruppe auch kein Wunder. Das ursprünglich für 2020 vorgesehene Meisterwerk “Raya und der letzte Drache” hatte coronabedingt etwas Verspätung und startete am 5. März 2021 in den Kinos. Seit Juni kannst Du es ohne Aufpreis auch auf der Streamingplattform Disney+ ansehen.

Die Handlung ist lose an Tolkiens “Herr der Ringe” angelehnt: Kumandra war einst von Drachen bevölkert, die den machtvollen Druun-Edelstein bewachten. Das Reich zerbrach in 5 miteinander verfeindete Clans, nachdem die mystischen Wesen ausstarben. Eines von ihnen soll jedoch tief in den Sümpfen überdauert haben. Um Licht und Freude in die Welt zurückzubringen, begibt sich Häuptlingstochter Raya schließlich auf die Suche nach dem letzten seiner Art.

Disney-Filme 2021: Diese neuen Disney-Filme, kannst Du noch in diesem Jahr sehen

Der 60. Film der Animation Studios wird am 24. November in die Kinos kommen. Er trägt den Titel “Encanto” und handelt von der Großfamilie Madrigal, die in den kolumbianischen Bergen wohnt. Alle Familienmitglieder haben besondere Zauberkräfte. Selbst ihr Wohnhaus führt ein magisches Eigenleben. Die kleine Mirabel sticht heraus: Sie ist ein völlig normales Mädchen. Genau diese Eigenschaft ist aber gefragt, als ihr Zuhause von gegnerischen Kräften bedroht wird.

Der Megakonzern Disney hat freilich mehr als Kinderunterhaltung zu bieten. Für die älteren Semester stehen daher eher kommende Marvel-Produktionen im Mittelpunkt des Interesses. Dahingehend erwarten Dich dieses Jahr zunächst die “Eternals”. Die im “Endgame” vorgestellte Alienrasse um Angelina Jolie und Salma Hayek greift am 4. November ins Marveluniversum ein.

Schon einen Monat (17. Dezember) später folgt das dritte Spiderman-Special “No Way Home”. Hierin wird die Identität des Superhelden öffentlich aufgedeckt. Alte Rivalen wie Electro und Dr. Octopus wittern daraufhin ihre Chance. Kann Peter Parker ihnen auch unter diesen Umständen Paroli bieten?

Das erwartet uns 2022

Im August 2021 gab Disney bekannt, dass die Sprechrollen für den neusten Film der Animation Studios besetzt werden. Für die Hauptrolle wird ein 18-Jähriger gesucht, der seine Stimme dem 14-jährigen Ethan Clade verleihen soll. Das Projekt trägt zunächst den Arbeitstitel “Searcher Clade”, was aber nicht zwingend der abschließende Filmname sein muss. Der Starttermin steht hingegen bereits fest: Am 23. November 2022 wird das 61. Meisterwerk von Disney in den Kinos anlaufen.

Weitere Highlights:

Doctor Strange in the Multiverse of Madness (24. März)
Thor: Love and Thunder (5. Mai)
Black Panther 2: Wakanda Forever (8. Juli)
Indiana Jones 5 (28. Juli)
Captain Marvel 2: The Marvels (11. November)
Avatar 2 (16. Dezember)